Badevergnügen und mehr

Obwohl sich Sonne und Wolken am Mittwoch der vergangenen Woche abwechselten, herrschte großer Andrang im Lindenberger Naturfreibad am Waldsee. Die Badeanstalt war nach einer vollständigen Neugestaltung, im vergangenen Jahr wieder eröffnet worden. In die Gesamtkonzeption wurden auch die weiteren Uferbereiche des Waldsees einbezogen, die jetzt mit Stegen und Beobachtungsplattformen für Naturliebhaber perfekt erschlossen sind.

Wanderer erfreuen sich am schönen Rundweg um den See mit den renaturierten Uferbereichen. Badegäste schätzen die gut zugänglichen Stege, die Sonnenplattform mitten im See und die großzügigen Liegeflächen mit dem schattenspendenden Baumbestand. Die kleinsten Badegäste sind auf dem sonnigen Spielplatz mit Rutsche, Schaukel und Sonnensegel zu finden, bei den Jugendlichen erfreut sich das Beachvolleyballspielfeld großer Beliebtheit. Erhöht, mit gutem Blick auf die Wasserfläche, lädt die Terrasse mit Kiosk zum Verweilen ein. Diese Vorzüge schätzen die Besucher des Waldseebades. Es ist deutlich zu erkennen, das Konzept geht auf. Der Eintritt ist übrigens frei, da das Projekt mit Mitteln aus dem europäischen Leader-Programm unterstützt wurde. Waldseeliebhaber sollten sich schon mal den kommenden Samstag, 20. Juni, vormerken. Dann gibt es am Ufer des Moorsees um 19.30 Uhr ein Konzert mit dem Liederkranz Heimenkirch. Und schon am Sonntag, 21. Juni, setzt sich der musikalische Reigen an gleicher Stelle fort. Dann lädt die Musikkapelle Röthenbach ab zehn Uhr zu einem Frühschoppen an den Waldsee ein. Spezielle Gäste des Konzerts sind die Dudelsackgruppe „The first Leiblach Valley Pipes and Drums”, die das Programm gemeinsam mit den Röthenbacher Kapelle gestalten.

Auch interessant

Meistgelesen

Feiern verbindet
Feiern verbindet
Bezirksmusikfest in Probstried
Bezirksmusikfest in Probstried
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Schüler zeigen Einsatz
Schüler zeigen Einsatz

Kommentare