1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Kempten

Begrüßung der diesjährigen Austauschstudenten im Kemptener Rathaus 

Erstellt:

Von: Tizian Pöhlmann

Kommentare

Dritte Bürgermeisterin Erna-Kathrein Groll (hinten 2.v.l.) präsentierte einigen Austauschstudenten der Hochschule den großen
Sitzungssaal im Kemptener Rathaus.
Dritte Bürgermeisterin Erna-Kathrein Groll (hinten 2.v.l.) präsentierte einigen Austauschstudenten der Hochschule den großen Sitzungssaal im Kemptener Rathaus. © Tizian Pöhlmann

Im Rathaus in der Schrannenhalle steht Erna-Kath rein Groll, dritte Bürgermeisterin in Kempten, und begrüßt die diesjährigen Austauschstudierenden der Hochschule Kempten. Es ist Mittwoch, 28. September, gegen 9.30 Uhr. Draußen regnet es seit Stunden. Willkommen in Deutschland.

26 noch etwas müde wirkende Austauschstudenten lauschen den ins Englische übersetzten Worten der dritten Bürgermeisterin. Groll gibt einen historischen Überblick über Kempten. Sie spricht über Kelten und Römer, über die Doppelstadt Kempten und schließlich über die aktuellen Folgen des Ukrainekrieges. Viele Menschen möchten in Bayern ein Zuhause finden und Groll hofft, dass sich auch die Austauschstudenten in Kempten heimisch fühlen werden. Das Wetter spiele zwar nicht mit, aber von Herzen heiße sie alle willkommen. Die Herzlichkeit kommt bei den Studierenden an.

Der erste Eindruck von Kempten ist positiv

Xu Hongsui reiste aus China nach Kempten, um Elektrotechnik im Master zu studieren. Sein erster Eindruck von Kempten ist positiv: freundliche Menschen und schöne Landschaften. Vor allen anderen Dingen wolle sich Hongsui aber auf sein Studium konzentrieren. „Nach zwei Jahren Corona, wo wirklich kaum jemand kam“, freut sich Prof. Thomas Garber, Fakultät Maschinenbau, über die insgesamt 39 Austauschstudenten aus über 18 Ländern. Das Semester beginnt im Oktober. Im Rahmen eines zweiwöchigen Orientierungsprogramms konnten die Studierenden sich schon etwas einleben. Bankkonten wurden eröffnet, das Schloss Neuschwanstein und ein Viehscheid besucht. Auch der fand im Regen statt

Auch interessant

Kommentare