Berufswettbewerb

Mit einem grünen Daumen zum Sieg

+
Maria, Martina und Christoph (v.li.) aus dem zweiten Lehrjahr bei der Aufgabe, eine bunte Frühlingsschale zu bepflanzen.

Kempten – „Kreatives Frühlingserwachen“ und das Anfang Februar: in der Berufs- schule III in Kempten war bei 75 Schülern – umgeben von bunten Blumen, Pflanzen und Gestecken – am vergangenen Freitag ein grüner Daumen gefragt.

Die Auszubildenden aller Fachsparten des Gartenbaus nahmen in Dreier-Gruppen an dem Erstentscheid für Schwaben des Berufswettbewerbs für Junggärtner teil.

Zehn verschiedene Aufgaben mussten dabei in jeweils 20 Minuten gemeistert werden. Neben einem Saatgut-Check und der Landschaftsgestaltung standen die zukünftigen Gärtner ebenso vor der Hausforderung, eine Frühlingsschale zu bepflanzen und zu diesem Thema ein Gedicht zu verfassen. An einer anderen Station informierten sie sich über saisonal angebotenes Gemüse und ordneten Fruchtstände den jeweiligen Pflanzen zu.

Aber auch theoretische Themen wie die Arbeitssicherheit, der Gesundheitsschutz und akternative Energiequellen im Gartenbau mussten erarbeitet werden. „Wir haben an der Berufsschule eine Klasse, die komplett aus Flüchtlingskindern besteht. An einer Station befassen sich die Schüler daher mit Weltreligionen und sollen dadurch an die Thematik herangeführt werden“, erzählt Josef Kraft, Leiter der Abteilung Gartenbau an der Berufsschule III in Kempten.

Die Bewertung innerhalb des Wettbewerbs, bei dem neben der fachlichen Kompetenz auch Kreativität und Teamgeist gefragt sind, findet in zwei Schwierigkeitsstufen statt, Schüler des dritten Lehrjahres werden separat beurteilt.

Vor zwei Jahren konnten sich die Kemptener Schüler den ersten Platz auf Landesebene sichern und holten sich beim Bundesentscheid die Bronzemedaille. Dieses Jahr haben Marie Hochdorfer, Max Tetzlaff und Annabell Obermayr in der Gruppe A (1. und 2. Aus-bildungsjahr) den Erstentscheid gewonnen, in der Gruppe B (3. Ausbildungsjahr) konnte sich das Team aus Dominik Zick, Lisa Jaensch und Hermann Bentele den Sieg holen.

Beide Gewinnergruppen werden im Mai am Landesentscheid im Botanischen Garten in Augsburg gegen die besten Teams aus Bayern antreten. Falls sich die Allgäuer Schüler auch dort den Sieg holen können, wartet im September dann der Bundesentscheid in Brandenburg.

Lea Stäsche

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Shawn James im "mySkylounge"
Shawn James im "mySkylounge"
Schüsse im Wald führen zu Großeinsatz der Polizei
Schüsse im Wald führen zu Großeinsatz der Polizei
Humanitäre Ziele statt Weltherrschaft
Humanitäre Ziele statt Weltherrschaft

Kommentare