Besondere Ehre

Der Landtagsabgeordnete Eberhard Rotter (CSU) hat am vergangenen Donnerstag in München den Bayerischen Verdienstorden aus den Händen von Ministerpräsident Horst Seehofer erhalten. Den Bayerischen Verdienstorden gibt es seit 1957. Er wird als Zeichen ehrender und dankbarer Anerkennung für hervorragende Verdienste um den Freistaat Bayern und das bayerische Volk verliehen.

„Der Einsatz der Ordensträger weit über das normale Maß hinaus prägt Bayern und ist für unser Gemeinwesen von unschätzbarem Wert. Ohne diese Persönlichkeiten wäre Bayern ärmer", erklärte Seehofer im Vorfeld der Verleihung. Derzeit gibt es 1824 lebende Träger des Bayerischen Verdienstordens, die Zahl ist auf 2000 begrenzt. „Der Orden steht für die mehr als tausendjährige eigenständige Geschichte und Tradition unseres Freistaats", so der Ministerpräsident. Neben Rotter erhielten weitere 67 Persönlichkeiten den Verdienstorden. Dazu gehörten auch Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU), der stellvertretende Vorsitzende der CSU-Landtagsfraktion, der Kemptener Abgeordnete Thomas Kreuzer, sowie der Schauspieler Elmar Wepper.

Auch interessant

Meistgelesen

Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Schüler zeigen Einsatz
Schüler zeigen Einsatz

Kommentare