Besser sitzen

Die Pfarrjugendgruppen St. Ulrich, St Magnus, Durach und Weidach haben dem Seniorenzentrum Durach eine neue „Hoigartabank“ gestiftet. Die Gemeinschaft stärken und neue Freunde kennen lernen, war das Ziel der Gemeinschaftsaktion.

Den Leitern der Pfarrjugendgruppen kam dabei das vielfältige Angebot des Kemptener Kempodiums entgegen. In drei Gruppen konnten sich die Jugendlichen betätigen. Zum einen schreinerten sie mit professioneller Unterstützung an einer Sitzbank. Im zweiten Raum konnten die Teilnehmer beim Spielen mit anderen in Kontakt kommen. An der dritten Station schließlich konnte ein Vier-Gänge-Menü in der Kochwerkstatt zubereitet werden. Während das Menü den Tag erwartungsgemäß nicht überlebte, suchten die Jugendlichen für die Sitzbank als Resultat der Schreinerarbeiten ein würdiges Plätzchen. Als bestes Angebot für die Sitzbank mit hoher Rückenlehne und der Aufschrift „So was Schens siehsch nie wieder“ erwies sich der Eingang zur Pflegestation des Duracher Seniorenzentrums. Hier können nun die Senioren bei wärmeren Temperaturen im Grünen bis zu ihrem Behandlungstermin verweilen. Das Bemühen der Jugendlichen gerade für ihre älteren Mitmenschen fand bei der Leitung des Zentrums großen Anklang.

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Bezirksmusikfest in Probstried
Bezirksmusikfest in Probstried
Feiern verbindet
Feiern verbindet
Schüler zeigen Einsatz
Schüler zeigen Einsatz

Kommentare