Praktisches Mieter-Wissen

Neues Projekt der Stadt Kempten: Mieterqualifizierung für Migranten

+
Schulungsteilnehmer der Mieterqualifizierung nach dem Neusässer Konzept (v.l.) Lajos Fischer (Haus International), Philipp Wagner (Amt für Integration), Esmeral Bakir (Bayerisches Rotes Kreuz), Norbert Bauschmid (BSG Allgäu), Susanne Kern (Neusässer Flüchtlingshilfe), Reinhold Negel (ikarus thingers e.V.), Priska Hecht (Amt für Integration), Herr Schmid (Diakonie), Gaby Heilinger (Haus International), Anderas Katt (Diakonie), Eda Dudhan Odaci (Haus International) und Uwe Krüger (Neusässer Flüchtlingshilfe).

Kempten – Wie in vielen Städten und Regionen ist auch in Kempten die Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum sehr hoch. Bei Wohnbaugesellschaften und privaten Vermietern stehen die Bewerber um Mietwohnungen häufig Schlange. Gerade für neu zugewanderte Menschen ist die Wohnungssuche eine besondere Hürde.

Hindernisse bilden hier oft die Sprache und fehlendes Wissen über den örtlichen Wohnungsmarkt, aber auch mögliche Vorbehalte auf Seiten von Vermietern.

Wo finde ich Informationen zu freien Mietwohnungen und was bedeuten die Abkürzungen in Wohnungsannoncen? Wie bewerbe ich mich richtig um eine Wohnung? Was sind meine Rechte und Pflichten als Mieter?

Beim neuen Integrationsprojekt „Mieterqualifizierung“ sollen diese Fragen beantwortet und die Menschen, die nach Abschluss ihres Asylverfahrens bleibeberechtigt sind, bei ihrer Suche nach passendem Wohnraum unterstützt werden.

In insgesamt fünf Schulungsmodulen werden Teilnehmerinnen und Teilnehmer über das Thema Wohnungssuche informiert und mit Übungen und Rollenspielen darauf vorbereitet, selbstständig auf Wohnungssuche gehen zu können.

Doch nicht allein die Wohnungssuche ist Thema der Kurse. Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern werden auch praktische Dinge des täglichen Lebens als Mieter, wie zum Beispiel Mülltrennung, Heizen/Lüften, nachbarschaftliches Miteinander und Wissenswertes zu den Inhalten eines Mietvertrages, vermittelt. Nach der Abschlussprüfung am Ende des Kurses gibt es eine Teilnahmebestätigung.

In einer vom Amt für Integration organisierten Veranstaltung ließen sich Vertreter der Asyl- und Migrationsberatungsstellen der Diakonie und des BRK, des Verein Ikarus Thingers e.V. und des Haus International ausführlich zu den Inhalten des Konzepts „Mieterqualifizierung“ schulen. Sie werden in den nächsten Wochen Kurse an verschieden Standorten im Kempten anbieten. Stattfinden werden die Kurse der Projektpartner unter anderem im Thingers, in der Gemeinschaftsunterkunft im Rübezahlweg, in den Räumen des Haus International und in denen des BRK.

Detailliertere Informationen zum Projektkonzept der Neusässer Flüchtlingshilfe erhalten Sie unter www.mieterqualifizierung.de. Auskünfte zum Projektvorhaben in den Kempten gibt es beim Amt für Integration unter Tel. 0831/25 25 81 57. 

Auch interessant

Meistgelesen

Video
Parkettböden - Wohngefühl und Lebensqualität
Parkettböden - Wohngefühl und Lebensqualität
Manuel Schäffler testet Lithium-Ionen-Batterie in einem E-Auto
Manuel Schäffler testet Lithium-Ionen-Batterie in einem E-Auto
Sonderkommission der Polizei ermuntert Bürger, die Polizei zu verständigen
Sonderkommission der Polizei ermuntert Bürger, die Polizei zu verständigen
Drei Fraktionen schicken Westfalen ins Rennen um das Bürgermeisteramt in Waltenhofen
Drei Fraktionen schicken Westfalen ins Rennen um das Bürgermeisteramt in Waltenhofen

Kommentare