Besuch in der Hauptstadt

Auf Einladung der SPD-Bundestagsabgeordneten Angelika Graf haben kürzlich 50 Bürgerinnen und Bürger die Bundeshauptstadt Berlin besucht. Unter anderem begrüßte Graf eine Wohngruppe der Lebenshilfe Lindenberg in Berlin.

Die politisch interessierten Gäste absolvierten ein anspruchsvolles Programm. So besuchten sie das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung und das Bundesministerium für Arbeit und Soziales, wo sie über die aktuelle Bundespolitik in diesen Bereichen diskutierten. Bei einem Besuch der Erlebnisausstellung „The Story of Berlin“ informierte sich die Besuchergruppe über die Geschichte Berlins. Einen bleibenden Eindruck hat der Besuch der „Topographie des Terrors“ hinterlassen, ein Projekt zur Dokumentation und Aufarbeitung des Terrors der Nationalsozialisten in Deutschland auf dem Gelände des ehemaligen Hauptquartiers der Geheimen Staatspolizei (Gestapo). Den Höhepunkt der Fahrt bildete ein Besuch im Reichstag, dem Sitz des Deutschen Bundestags. Neben einem Informationsvortrag auf den Besuchertribünen im Plenarsaal hatten die Bürger die Möglichkeit, mit Graf über politische Entwicklungen zu diskutieren. Themen bei diesem Gespräch waren unter anderem Fragen zur Arbeit einer Abgeordneten, zum Beispiel über den Ablauf einer Sitzungswoche. Aber auch Themen wie die Rente mit 67 besprachen die Gäste mit der Abgeordneten.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Stadtgeschichte: Die Kemptener Illerbrücken im Wandel der Zeit Teil 2
Stadtgeschichte: Die Kemptener Illerbrücken im Wandel der Zeit Teil 2
Bienen sterben leise – ganze Völker gehen verloren
Bienen sterben leise – ganze Völker gehen verloren

Kommentare