Opa betrunken auf Einkaufsfahrt

66-Jähriger wird mehrfach angezeigt

+

Kempten - Im Thingers waren am Samstag Polizeibeamte unterwegs. Dort hielten sie einen 66-Jährigen wegen einer allgemeinen Verkehrskontrolle an.

Dabei stellte sich heraus, dass der Mann nach Alkohol roch. Ein an Ort und Stelle durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,1 Promille. Seinen Führerschein konnte der Fahrer den Beamten nicht aushändigen - er hat nämlich gar keinen. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass das Fahrzeug, mit dem er und sein 6-jähriger Enkel unterwegs waren, auf seine Frau zugelassen ist. Die äußerte gegenüber den Polizeibeamten, dass sie kein Problem darin sehe, dass ihr Mann betrunken, ohne Fahrerlaubnis und mit dem gemeinsamen Enkel in ihrem Auto zum Einkaufen fahren würde. Es sei ja schließlich hin und zurück nur eine kurze Strecke. Laut Polizeiangaben erwartet den Fahrzeugführer jetzt eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Die Ehefrau des 66-Jährigen muss ebenfalls mit einer Anzeige rechnen: und zwar weil sie zugelassen hat, dass ihr Mann betrunken und ohne Führerschein Auto gefahren ist. 

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Uneinigkeit auf ganzer Linie über Straßensperrung am Residenzplatz
Uneinigkeit auf ganzer Linie über Straßensperrung am Residenzplatz
Margareta Treutler aus Oberstaufen feiert ihren 107. Geburtstag
Margareta Treutler aus Oberstaufen feiert ihren 107. Geburtstag
Imam Dr. Benjamin Idriz spricht über die Würde der Frau im Islam
Imam Dr. Benjamin Idriz spricht über die Würde der Frau im Islam
Verkehrsausschuss segnet Herrenstraße als Kemptens erste Fahrradstraße ab, Streit um Moko
Verkehrsausschuss segnet Herrenstraße als Kemptens erste Fahrradstraße ab, Streit um Moko

Kommentare