Betrunkener Busfahrer

Kaum zu glauben: Mit ungefähr 1,5 Promille hat ein 42-Jähriger am Freitag offenbar einen Reisebus gesteuert. Aufgeflogen ist das Ganze erst durch Randale des Mannes in einer Kemptener Kneipe.

Nach Angaben der Polizei war der Ausländer am Freitagabend mit einem italienischen Reisebus vor eine Gaststätte gefahren. Dort bestellte der Mann zunächst ein Bier, fing dann aber streitlustig an zu randalieren, da er wegen seiner offensichtlichen Trunkenheit nichts mehr bekommen sollte. Neben einigen Gläsern ging dabei auch das Besteck der Theke zu Bruch. Erst die herbei gerufene Polizei konnte für Ruhe sorgen. Dabei stellte sich auch heraus, dass der Mann den Bus gefahren hatte, weshalb ihm auch gleich der Führerschein abgenommen wurde. Außerdem fanden die Beamten Cannabis aus Holland in seinen Sachen und stellten fest, dass er seit 21 Tagen keine Wochenruhenzeit mehr eingelegt hatte. Doch damit nicht genug: Am nächsten Morgen erschien der Chef des Fahrers bei der Polizei, um den Schlüssel für den Bus zu holen. Allerdings war auch er betrunken, sodass ein Bekannter den Bus fahren sollte. Dass der das aber gar nicht durfte und beide obendrein auch noch die Führerscheine getauscht hatten, bemerkten die Polizisten schnell.

Auch interessant

Meistgelesen

Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Schüler zeigen Einsatz
Schüler zeigen Einsatz
Indien trifft Allgäu
Indien trifft Allgäu

Kommentare