Bewährte Runde

Schulmilchförderung, Herkunftskennzeichnung und Breitbandversorgung sind in diesem Jahr drei der großen Themen im Bereich der Entwicklung des ländlichen Raums. Zu diesem Schluss ist am Montag der „Grüne Tisch“, eine regelmäßige Zusammenkunft der CSU-Abgeordneten Dr. Gerd Müller, Stephan Stracke und Angelika Schorer und Vertretern von AGL, BDM und Bauernverband, gekommen.

„Es geht um den Erhalt und die Entwicklung des ländlichen Raums“, erklärte Müller Sinn und Zweck des Treffens mit Vertretern des ländlichen Raums. Die Landtagsabgeordnete Angelika Schorer ergänzte: „Es hat sich gezeigt, dass der Austausch mit den Organisationen sehr wichtig ist“, betonte sie. Und Stephan Stracke meinte: „Die CSU steht weiterhin ganz stark bei unseren Landwirten.“ Während der Sitzung habe sich schnell herauskristallisiert, dass der ländliche Raum und die Landwirtschaft weiterhin von der Politik unterstützt und entlastet werden müsse, waren sich die drei einig. Erleichtert zeigte sich das Trio, dass BDM und Bauernverband sich offenbar wieder näher kommen würden. „Es ist der Wille da, sich wieder zu bündeln“, hielten sie nach der rund dreistündigen Versammlung fest.

Meistgelesen

Erlebnistag im Grünen Zentrum
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Eröffnung der "MangBox" in Kempten
Eröffnung der "MangBox" in Kempten
Bienen sterben leise – ganze Völker gehen verloren
Bienen sterben leise – ganze Völker gehen verloren
Grünes Zentrum in Kempten
Grünes Zentrum in Kempten

Kommentare