Bewusstsein für Baukultur schärfen

Der 1. und 2. Vorsitzende des Architekturforums Kempten, Franz-Georg Schröck (rechts) und Rainer Lindermayr, besprechen mit Monika Sparakowski, Vorsitzende Architekturforum Memmingen, das Programm durch. Foto: Läufle

Damit die Baukultur im Allgäu künftig mehr Qualität bekommt, wendet sich das Architekturforum Kempten in Zusammenarbeit mit dem Architekturforum Memmingen/Unterallgäu heuer an die kommunalen Entscheidungsträger. Mit dem Projekt LandLuft wollen die Foren versuchen, das Bewusstsein der Verantwortlichen in den Städten und Gemeinden für das Thema Baukultur zu schärfen.

Das Projekt LandLuft ist ein Pilotprojekt der Bayerischen Architektenkammer und wird von sechs Förderern aus der Region unterstützt. Das Projekt kommt übrigens aus Österreich. Dort wurde im Jahr 2009 erstmals der österreichische „LandLuft Baukultur-Gemeindepreis“ verliehen. Auszeichnungen bekamen die innovativsten Baukultur-Gemeinden Österreichs und die Menschen, die dahinterstecken. Zu der Gemeindepreis-Verleihung gibt es eine Wanderausstellung, die von 1. April von 31. Mai in Kempten (Kunsthalle), Memmingen (Stadttheater) und Immenstadt (Literaturhaus) zu sehen sein wird. Die Ausstellung eigne sich ideal für eine unverfängliche Kontaktherstellung mit den Entscheidungsträgern durch die Vermittlung von Positiv-Beispielen, erläuterte Franz-Georg Schröck, Vorsitzender des Architekturforums Kempten, vergangene Woche bei der Projektvorstellung. Zum Auftakt am 1. April haben sich die Architekturforen Kempten und Memmingen/Unterallgäu etwas Besonderes einfallen lassen. Insgesamt 2700 Stadt-, Gemeinde- und Kreisräte, Bürgermeister und Mitglieder der Bauverwaltungen haben sie zu einem Symposium im Kemptener Kornhaus eingeladen. Jeweils drei Referenten werden in den drei Themenblöcken Politik, Tourismus und Wirtschaft Vorträge halten. Anschließend bleibt Zeit für ausführliche Diskussionen. „Wir wollen den Entscheidungsträgern Anstöße geben, was sie in ihrer Gemeinde tun können“, so Schröck. Momentan seien von den geladenen Gästen gut 150 Rückmeldungen gekommen. Für 200 bis 300 Personen ist Platz. Prominente Redner Der zweite Vorsitzende des Architekturforums Kempten, Rainer Lindermayr, stellte „das interessante, vielschichtige Programm“ des Symposiums und der Ausstellung in Kempten noch etwas detaillierter vor. Im Themenblock Politik sei Josef Mathis zu Gast. Er ist der Bürgermeister von Zwischenwasser, Preisträgergemeinde des österreichischen LandLuft-Gemeindepreises. Auf die kommunale Ortsentwicklung geht der ehemalige Wiggensbacher Bürgermeister Heribert Guggenmoos ein. Für die Bereiche Tourismus und Wirtschaft konnten ebenfalls erfahrene Referenten gewonnen werden. Zur Eröffnung der Ausstellung am 1. April um 19 Uhr in der Kunsthalle spricht Prof. Dr. Karl Ganser aus Krumbach über das Thema „Baukultur bringt Lebensqualität“. Sowohl zur Ausstellung in Kempten als auch zu denen in Memmingen und Immenstadt gibt es Rahmenprogramm. Ausstellung Kempten: 2. bis 28. April in der Kunsthalle; Öffnungszeiten: dienstags bis freitags 14 bis 18 Uhr, Samstag und Sonntag 10 bis 16 Uhr; Rahmenprogramm: Öffentliche Beiratssitzung des Treffpunkts Architektur Schwaben in der Ausstellung, 8. April, 15 Uhr; Filmvorführung „Messners Alpen – Faszination und Zukunft der Alpen“ im Colosseum-Center, 20. April, 19 Uhr. Die Termine Ausstellung Memmingen: 30. April bis 14. Mai im Stadttheater; Öffnungszeiten: montags bis freitags 9 bis 11 Uhr und 12 bis 19 Uhr, Samstag 9 bis 15 Uhr; Ausstellungseröffnung 30. April von 9 bis 15 Uhr mit Führungen durch die Ausstellung, Bibliothek, Musik; Filmvorführung „Hirnbein – auf den Spuren des Allgäu-Pioniers“, Studiobühne Stadttheater, 11. Mai, 20 Uhr; Kabarett mit Maxi Schafroth „Durch das Kulturland Allgäu“, Haupthaus Stadttheater, 12. Mai, 20 Uhr. Ausstellung Immenstadt: 17. bis 31. Mai im Literaturhaus; Öffnungszeiten: Montag und Donnerstag 14 bis 18 Uhr, Dienstag 9 bis 11 Uhr und 14 bis 18 Uhr, Mittwoch 14 bis 19 Uhr, Freitag 12 bis 16 Uhr, Samstag 10 bis 12 Uhr; Tagesexkursion nach Vorarlberg zu den Preisträgergemeinden Zwischenwasser und Langenegg, 28. Mai, 9 Uhr.

Meistgelesen

Erlebnistag im Grünen Zentrum
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Neuer Ort des Miteinanders
Neuer Ort des Miteinanders
Eröffnung der "MangBox" in Kempten
Eröffnung der "MangBox" in Kempten

Kommentare