300 Geflüchtete kommen über das Wochenende an

Bis heute 16 Uhr muss die Kemptener Notaufnahme-Einrichtung fertig sein

Die Dreifachsporthalle am Berufsschulzentrum Kempten steht als Übergangsunterbringung für circa 150 Geflüchtete aus der Ukraine bereit. März 2022 Notunterkunft Krieg in der Ukraine Flüchtlinge
+
Die Dreifachsporthalle am Berufsschulzentrum steht als Übergangsunterbringung für circa 150 Geflüchtete aus der Ukraine bereit.

Kempten - Das Ankerzentrum Schwaben ist ausgelastet und bittet die Kommunen, ungarische Flüchtlinge aufzunehmen. Unter Hochdruck bereitet die Stadt die Dreifachsporthalle an der Berufsschule vor.

Nicht nur im Landkreis Oberallgäu kommen am Wochenende Geflüchtete aus der Ukraine an. Auch die Stadt Kempten soll bis heute, 16 Uhr, 150 Notaufnahmeplätze schaffen.

Nach Informationen der Regierung von Schwaben hat sich die Zugangssituation im Ankerzentrum in Augsburg inzwischen drastisch verschärft. Um die vor dem Krieg in der Ukraine geflüchteten Menschen zu versorgen, sollen die Kreisverwaltungsbehörden im Regierungsbezirk Schwaben bis heute, 16 Uhr, Kapazitäten von mindestens 150 Notaufnahmeplätzen schaffen. Weitere 150 Plätze pro Kreisverwaltungsbehörde sollen bis Samstag, 16 Uhr, zur Verfügung stehen. So meldet die Stadt Kempten.

Unter Hochdruck hat die Stadt Kempten gemeinsam mit den Blaulichtorganisationen in der Nacht von Donnerstag auf Freitag die Dreifachsporthalle am Berufsschulzentrum für die heutige Ankunft der 150 Ukrainerinnen und Ukrainer vorbereitet. Auch das Essen für die Menschen steht schon parat. Für die weiteren 150 geflüchteten Menschen wurde bereits eine Unterbringungsmöglichkeit angedacht, die ebenfalls hergerichtet wird.

Diese beiden Notunterkünfte sind als Übergangsunterbringungen gedacht, nicht für einen dauerhaften Aufenthalt. In der Folge sollen die Personen in Räumlichkeiten von Privatpersonen oder in andere Unterbringungsmöglichkeiten vermittelt werden, wie zum Beispiel in dem ehemaligen Wohnheim der Lebenshilfe in der Mariaberger Straße, das sie der Stadt Kempten zur Verfügung gestellt hat und das nun ebenfalls vorbereitet wird - zusammen mit der BSG-Allgäu.

Keine direkte Kontaktaufnahme, sondern über das Amt für Integration

Oberbürgermeister Thomas Kiechle bedankt sich ausdrücklich bei allen beteiligten Helferinnen und Helfern, die die Unterbringungen mit großem Einsatz vorbereiten. Die Stadt bittet die Bürgerinnen und Bürger allerdings von Sachspenden und direkter Kontaktaufnahme abzusehen, um die Abläufe vor Ort an der Dreifachturnhalle nicht zu behindern.

Wohnraum zur Verfügung stellen

Wer den Geflüchteten Wohnraum anbieten möchte, wendet sich per Mail an integration@kempten.de und nennt die Adresse der möglichen Unterkunft sowie die Zahl der Flüchtlinge, die dort aufgenommen werden können, sowie die Ausstattung der Wohnung. Das Amt für Integration vermittelt dann. Für das Oberallgäu wurde zu diesem Zweck die Adresse wohnungsangebote-ukraine@lra-oa.bayern.de eingerichtet.

Nützliche Informationen

Wie kann ich ehrenamtliche Hilfe anbieten?, Was sind die ersten Schritte für Geflüchtete in der Stadt?, Wie können sich geflüchtete für die Registrierung beim Ankerzentrum in Augsburg anmelden? Was gibt es Neues zum Thema? Die Antwort auf all diese Fragen finden sich auf der Homepage der Stadt Kempten unter „Hilfen für Ukraine“.

Meistgelesene Artikel

Kemptener Oberbürgermeister würdigt langjährige Stadträte zu ihrem 75. Geburtstag
Kempten
Kemptener Oberbürgermeister würdigt langjährige Stadträte zu ihrem 75. Geburtstag
Kemptener Oberbürgermeister würdigt langjährige Stadträte zu ihrem 75. Geburtstag
Ministerpräsident Markus Söder spricht über Krisen und Kraftakte
Kempten
Ministerpräsident Markus Söder spricht über Krisen und Kraftakte
Ministerpräsident Markus Söder spricht über Krisen und Kraftakte
In der Kemptener Residenz tummelt sich Kunst aus der Region bei der Festwochen-Ausstellung
Kempten
In der Kemptener Residenz tummelt sich Kunst aus der Region bei der Festwochen-Ausstellung
In der Kemptener Residenz tummelt sich Kunst aus der Region bei der Festwochen-Ausstellung
Besuch des Ministerpräsidenten ruft Demonstranten auf den Plan
Kempten
Besuch des Ministerpräsidenten ruft Demonstranten auf den Plan
Besuch des Ministerpräsidenten ruft Demonstranten auf den Plan

Kommentare