ESC bleibt dicht dran

Der ESC Kempten setzt seinen Höhenflug in der Eishockey-Landesliga fort: Am Wochenende feierten die „Sharks“ zwei Siege gegen Senden und Schliersee. Während die Kemptener am Freitagabend in Senden mit 6:4 die Oberhand behielten, schlugen sie den TSV Schlierseee am Sonntagabend vor heimischer Kulisse mit 6:2.

Senden erwies sich als kampfstarker Gegner. Trotzdem gelang den „Sharks“ bereits früh das 0:1 durch Oliver Worm. In der 18. Spielminute erhöhten Marcus Kubena und Eugen Scheffer mit einem Doppelschlag auf 0:3. Im zweiten Drittel brachten fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen den ESC etwas aus dem Takt, sodass Senden binnen kurzer Zeit auf 2:3 herankam. Von Sigriz erzielte zwar das 2:4, in Unterzahl kassierten die Gäste aber noch bis zum Pfiff das 4:4. Im letzten Abschnitt war es erneut von Sigriz, der sein Team mit 4:5 in Führung schoss. Benjamin Waibel machte mit dem 4:6 schließlich alles klar. Gegen Schliersee war es Kapitän von Sigriz, der für die 1:0-Führung sorgte. Im zweiten Abschnitt erhöhte Worm auf 2:0, ehe Scheffer zum 3:0 traf. Markus Schneider und Manuel Endras erhöhten auf 5:0, ehe dem TSV der Anschluss gelang. Postwendend stellte von Sigriz aber den alten Abstand wieder her. Das 6:2 gelang den Gästen im letzten Drittel.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Schüsse im Wald führen zu Großeinsatz der Polizei
Schüsse im Wald führen zu Großeinsatz der Polizei
Der älteste Kemptener feiert 105. Geburtstag
Der älteste Kemptener feiert 105. Geburtstag
Demokratie unter Beschuss
Demokratie unter Beschuss

Kommentare