Blick hinein

Mitglieder der CSU Kempten-West besichtigen das neue Jugend- und Familiengästehaus. Foto: privat

Einen ersten Eindruck vom neuen Jugend- und Familiengästehaus (JUFA) in der Stadtbadstraße bekam die CSU Kempten-West jetzt bei einer Führung durch das fast fertige Haus, das am 1. September öffnet. „Ars vivendi – Die Kunst das Leben zu genießen“ lautet das Motto des auf Schulklassen, Jugendgruppen und Familien mit Kindern ausgerichteten Gästehauses. So wird die römische Vergangenheit Kemptens überall im Haus veranschaulicht und auch die Freizeitangebote orientieren sich an der Geschichte der Stadt Kempten.

Andra Kelterborn (JUFA) erklärte, welchen zusätzlichen Nutzen das Jugend- und Familiengästehaus für die Anwohner im Stadtteil schafft. Jeder sei eingeladen, das öffentliche Bistro und Café zu besuchen, während beispielsweise die Kinder das umfangreiche Spielangebot des Hauses nutzen. Der Kontakt zwischen jungen Menschen aus aller Welt und aus Kempten sei ausdrücklich erwünscht. Das Gästehaus lade auch jene ein, die beispielsweise nur Billard spielen oder Kindergeburtstage feiern möchten. Mehr Familien in Kempten Ortsvorsitzender und Kinderbeauftragter Andreas Kibler begrüßte, dass in den Schulferien die pädagogischen Betreuungsangebote und Programme des Gästehauses auch von Kemptener Kindern genutzt werden können. Er betonte, dass durch die Einbindung des Kemptener Kommunalunternehmens (KKU) als Bauherr das langersehnte Angebot erst möglich wurde und nun wieder mehr Schulklassen, Jugendgruppen und Familien mit Kindern nach Kempten kommen werden als bisher. Die 40 Besucher zeigten sich von der Anlage und dem Konzept beeindruckt und viele versprachen, am 1. Oktober, dem offiziellen Tag der Offenen Tür, wiederzukommen.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Das „Große Loch“ im Fernsehen
Das „Große Loch“ im Fernsehen
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Eröffnung der "MangBox" in Kempten
Eröffnung der "MangBox" in Kempten

Kommentare