Boom mit Schattenseiten

Die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten (SvB) ist nach Angaben der Agentur für Arbeit Kempten in der Region Allgäu in den vergangenen zehn Jahren von 148 000 auf 159 000 (Juni 2011) gestiegen. Was sich nach einer Erfolgsgeschichte anhört, gibt bei genauerem Hinsehen aber auch Anlass zum Nachdenken.

Noch mehr als der sozialversicherungspflichtige Arbeitsmarkt boomte in den letzten zehn Jahren der Markt der sozialversicherungsfreien Minijobber (maximal 400 Euro pro Monat). Deren Zahl verdoppelte sich fast von 25 300 im Sommer 2001 auf mittlerweile 49 000. 29 000 davon übten ausschließlich einen Minijob aus. Das bedeutet, dass rund 20 000 Allgäuer neben ihrer regulären Arbeit noch einen Nebenjob ausüben (müssen). Davon betroffen sind vor allem Frauen. 32 100 der 49 000 Geringverdiener-Stellen entfallen auf sie (65,3 Prozent). Ein Großteil davon wiederum hat lediglich einen Minijob (20 300) , fast 11 800 Frauen arbeiten neben ihrem Hauptjob noch nebenher. Ältere profitieren Die meisten Niedrigverdiener sind im Gastgewerbe tätig (7100), gefolgt vom Einzelhandel (6300) und dem Gesundheits- und Sozialwesen (4500). Mit 1500 Minijob-Stellen spielt der private Haushalt laut Agentursprecher Herbert Mühlegg dagegen eine untergeordnete Rolle. Bei den SvB stellt die Altersgruppe zwischen 25 und 50 Jahren mit rund 93 000 den Großteil der Arbeitnehmer. Während die Zahl der Erwerbstätigen über 50 in den vergangenen zehn Jahren von 29 000 auf 41 000 stieg (plus 40,6 Prozent), stagnierte sie in der Altersgruppe unter 25 Jahren: Hier sind es nach wie vor knapp 24 000 Beschäftigte. Gestiegen ist hingegen die Zahl der Beschäftigten zwischen 60 und 65 Jahren – von 4100 in 2001 auf knapp 7500 im Sommer 2011. Laut Arbeitsagentur bietet der heimische Einzelhandel mit 15 600 die meisten Arbeitsplätze, gefolgt vom Maschinenbau mit 14 900, dem Gesundheitswesen mit 12 600, dem Baugewerbe mit 11 300 und dem Gastgewerbe mit 10 400 Arbeitsstellen. Bei Zeitarbeitsfirmen beschäftigt sind etwa 2800 Arbeitnehmer, was laut Arbeitsagentur etwa 1,7 Prozent aller Beschäftigten im Allgäu entspricht.

Auch interessant

Meistgelesen

Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Schüler zeigen Einsatz
Schüler zeigen Einsatz

Kommentare