"Brauhöfe Kempten" werden entwickelt

OB Dr. Ulrich Netzer (v.l.), Josi Kreuzhagen (Panorama Wohnbau), Hannes Geierhos (Recommerz), Heinz Christ (Allgäuer Brauhaus) und Josef Geiger (Firma Geiger) stoßen mit dem „Brauhöfe“-Bier auf die Entwicklung des Brauhaus-Geländes an. Foto: Läufle

Bereits in den Jahren 2012 und 2013 könnten erste Teile des Brauhausgeländes in Kempten fertiggestellt sein. Mit der Oberstdorfer Unternehmensgruppe Geiger hat sich die Projektentwicklerfirma Recommerz einen „starken regionalen Partner mit ins Boot geholt“, teilte Recommerz-Geschäftsführer Hannes Geierhos am Montag bei einem Pressetermin mit. Gemeinsam entwickeln die beiden Firmen unter dem Dach der G&G Projektentwicklung GmbH & Co. KG in den kommenden Jahren auf dem ehemaligen Brauhausareal die „Brauhöfe Kempten“.

Die 17 000 Quadratmeter große Fläche wird in sechs Baufelder eingeteilt, so Geierhos. Details zu den Nutzungen konnte er noch nicht bekannt geben, ein Bestandteil wird aber auf jeden Fall das Konzept „Wohnen am Hopfengarten“ sein. Die Panorama Wohnbau Sonthofen wird in der Mitte des Geländes Seniorenwohnen anbieten. Wohnungen von 45 bis 150 Quadratmeter sollen gebaut werden. „Das ist der beste Standort“, frohlockte Josi Norbert Kreuzhagen, Geschäftsführer der Panorama Wohnbau GmbH. "Tolles Projekt" Auch Geiger-Geschäftsführer Josef Geiger freute sich am Montag bereits auf die Realisierung des „tollen Projekts“. Mit der Entwicklung des gesamten Geländes habe sich die Firma Geiger schon seit längerer Zeit befasst. „Wir haben schnell festgestellt, dass Recommerz und Geiger gut zusammenpassen. Es wird sich sehr viel tun auf dem Gelände“, sagte Geiger. Im Laufe des ersten Halbjahres 2011 will die Kemptener Stadtverwaltung den Bebauungsplan für das Gelände erstellen, so OB Dr. Ulrich Netzer (CSU). „Die Stadt freut sich, wenn es mit der Projektgesellschaft G&G konkret wird auf dem Brauhaus-Gelände.“ Der Rathauschef betonte, dass das Projekt Emotionen und Erwartungen bei der Bevölkerung hervorrufe. „Die Erwartungen gehen vor allem in eine adäquate Nutzung der denkmalgeschützte Fasshalle.“ Und auch das Sudhaus sei ein großes Thema in der Bevölkerung (der KREISBOTE berichtete). Ansprüche werden erfüllt Als Planer für die Entwickelung des Areals konnten die Architekturbüros Kehrbaum und Wunderle gewonnen werden. „Gemeinsam mit der Firma Geiger realisieren wir mit den 'Brauhöfen Kempten' ein Konzept, das die gehobenen Ansprüche der Kemptener erfüllt“, schilderte Geierhos. Die ersten Flächen könnten 2012/2013 fertiggestellt werden. Die aktuellen Entwicklungen der „Brauhöfe Kempten“ können im Internet unter www.brauhöfe.de verfolgt werden.

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Bezirksmusikfest in Probstried
Bezirksmusikfest in Probstried

Kommentare