Buben finden Frauenleiche

Im Öschlesee finden die vier Buben die treibende Frauenleiche. Foto: Archiv

Tragischer Fund beim Tretboot-Fahren: Vier Buben haben am Mittwochmittag eine im Öschlesee treibende Frauenleiche entdeckt. Nach Angaben der Polizei ist die 65-Jährige aus Kempten offenbar ertrunken. Anzeichen für ein Fremdverschulden gebe es keine.

Die vier Jungs im Alter zwischen neun und zwölf Jahren waren am Mittag mit ihrem Tretboot in der Mitte des Sees unterwegs, als sie die im Wasser treibende Frauenleiche entdeckten. Die Buben alarmierten zwar sofort die Wasserwacht. Vor Ort konnten die Retter aber nur noch den Tod der Frau feststellen. Sie wurde abseits des Badebereichs an Land gebracht. Nach den bisherigen Erkenntnissen der Kripo, die den Fall bearbeitet, ist davon auszugehen, dass die Frau im Laufe des Mittwochs ertrunken ist. Anhaltspunkte für eine Straftat gebe es jedenfalls nicht, so ein Polizeisprecher. Unterdessen konnte die Frau von ihrem Ehemann identifiziert werden.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Shawn James im "mySkylounge"
Shawn James im "mySkylounge"
Humanitäre Ziele statt Weltherrschaft
Humanitäre Ziele statt Weltherrschaft
Neuer Ort des Miteinanders
Neuer Ort des Miteinanders

Kommentare