Große Bürgerbeteiligung

Planungen konkretisiert

+
Die Bürger beteiligen sich rege an der Diskussion zur Gestaltung des innerstädtischen Straßenraums.

Isny – Nicht nur bei der Gestaltung des innerstädtischen Straßenraums, sondern vor allem auch bei der Verkehrsführung und der Parkierung gab es in der Planungswerkstatt Verkehr rege Diskussionen.

Am Mittwoch vergangener Woche trafen sich Mitarbeiter des zuständigen Planungsbüros, Mitarbeiter der Stadtverwaltung und interessierte Bürgerinnen und Bürger im großen Sitzungssaal des Rathauses und versuchten zu schlüssigen Ergeb- nissen zu kommen. Diplom Ingenieur Ulrich Noßwitz und Diplomingenieurin Silvia Berndt hatten die Ergeb- nisse der ersten Veranstaltung aufgearbeitet und das Arbeitspapier sorgte für die richtige Basis bei den Diskussionen. 

Zuvor rief Ulrich Noßwitz in einer halbstündigen Zusammenfassung die Anregungen der ersten Planungswerkstatt wieder in Erinnerung. Danach bildeten sich zwei Gruppen, die weitere Vorschläge zur Konkretisierung der Planungen ausarbeiteten. Nun wird die Dr. Brenner Ingenieurgesellschaft die Ergebnisse in ihre Planungen mit einarbeiten und das Ergebnis dem Gemeinderat zur weiteren Entscheidung vorlegen. 

In der Abschlussbesprechung wies Bürgermeister Rainer Magenreuter einmal mehr darauf hin, dass hier nur die Vorplanung unter Dach und Fach kam und die sich daraus ergebenden weiteren Schritte über einen längeren Zeitpunkt umge- setzt werden sollen. Nicht im Hau-Ruck-Verfahren komme es zu einer Umstrukturierung, sondern jeder weitere Schritt werde im Gemeinderat und in der Planungsgruppe gründlich beraten, betonte er. Die Planungswerkstatt Verkehr war für die Bürger auf alle Fälle eine Möglichkeit, sich an den Planungen zu beteiligen. In den nächsten Schritten werden die unterschiedlichen Meinungen zu einem auf Isny zugeschnittenen Konzept zusammengetragen. Manfred Schubert

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Der älteste Kemptener feiert 105. Geburtstag
Der älteste Kemptener feiert 105. Geburtstag
Demokratie unter Beschuss
Demokratie unter Beschuss
Rassismus ade! Vielfalt olé!
Rassismus ade! Vielfalt olé!

Kommentare