Zehn Jahre "Westallgäu 10+"

Ein Geldsegen für die Region

+
Der Initiator: Bürgermeister Johann Zeh.

Lindenberg/Westallgäu – Ein kleines Jubiläum ist in diesem Jahr zu feiern. Vor zehn Jahren begann eine Erfolgsgeschichte, die bis heute anhält: mehr Gemeinsamkeit im Westallgäu, unterstützt durch die EU-Förderung von Leader.

Allerdings sind diese Zuschüsse nicht von ungefähr gekommen. Man musste schon etwas tun. Lindenbergs Bürgermeister Johann Zeh hat weit vor anderen die Zeichen der Zeit erkannt. 

Damals tagte der Kreisausschuss in Lindenberg, setzte sich mit der neuen EU-Fördermöglichkeit auseinander und stellte fest, dass das nichts für den Landkreis sei. Bürgermeister Zeh – zu der Zeit noch nicht Kreisrat – saß bei der Sitzung in den Zuschauerrängen und sagte sich: Das kann es nicht sein. Er warb bei den umliegenden Bürgermeistern. So wurde „Westallgäu 10+“ gegründet, die Westallgäuer Gemeinden plus Oberstaufen. 

Das war auch notwendig, denn durch die dichtbebaute Lindenberger Gemarkung wäre das Gebiet sonst nicht in diese Förderung für ländlich strukturierte Gebiete gekommen. Durch den engagierten ersten Geschäftsführer Rolf Eberhardt legte „Westallgäu 10+“ gleich für die erste Leader-Förderperiode einen Senkrechtstart hin. Interessante Projekte wurden initiiert und insgesamt 3,5 Millionen Euro Zuschüsse in das Gebiet zwischen Alpsee und Stockenweiler Weiher geholt. Für die zweite Förderperiode wurde das Gebiet um die Gemeinden im unteren Landkreis erweitert. „In dieser Förderperiode haben wir 4,5 Millionen Fördermittel zur Verfügung, obwohl uns nur 1,3 Millionen Euro ursprünglich zugestanden hätten“, so der jetzige wbf-Geschäftsführer Frank Seidel (wbf: Westallgäu-Bayerischer Bodensee Fördergesellschaft). Gekippt ist bisher nur ein Projekt – der Aktivpark Hergatz.

cut

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Das „Große Loch“ im Fernsehen
Das „Große Loch“ im Fernsehen
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Eröffnung der "MangBox" in Kempten
Eröffnung der "MangBox" in Kempten

Kommentare