Ein Bürgertreff im Oberösch

Binnen eines Jahres entsteht „Im Oberösch“ im Stadtteil Sankt Mang in den ehemaligen Räumen des „Kegelstübles“ ein neuer, moderner, ortsnaher Treffpunkt für jung und alt mit sozialen und kulturellen Angeboten. Initiiert hat das Projekt „Treffpunkt Im Oberösch“ die BSG-Allgäu mit Unterstützung des Städtebau-Förderprogramms „Kooperationen-Modellvorhaben für die Soziale Stadt“. Die Investitionen dafür belaufen sich auf rund 400 000 Euro. Bis zum nächsten Sommer sollen die Baumaßnahmen zum Treffpunkt abgeschlossen sein. Baubeginn ist heuer im Herbst.

Partner an der Seite der BSG-Allgäu, die die Räume im Untergeschoss der Einkaufszeile Im Oberösch zunächst für 100 000 Euro grundsanieren wird, ist die Stadt Kempten und das Quartiersmanagement der Diakonie Kempten Allgäu. Die Bürgerschaft des Stadtteils wird am kommenden Montag, 25. Juli, von 16 bis 19 Uhr auf dem Platz im Oberösch über das Großprojekt informiert – und kann selbst noch Ideen einbringen. „Dazu gibt es ein geselliges Beisammensein mit Musik von den Musikvereinen Sankt Mang und Durach“, berichtete Quartiersmanager Oliver Stiller. Beteiligt an dieser Planung sind bereits die Vereine und Geschäftsleute des nördlichen Stadtteils von Sankt Mang. „Im Frühjahr haben wir einen Workshop durchgeführt – und die verschiedenen Nutzungsmöglichkeiten und Bedürfnisse kommuniziert“, so Stiller. Dabei wurde ein vielfältiger Ideen-Katalog entwickelt. Attraktiv für alle Projektkoordinatorin ist Erika Burkart-Treffler. Bei ihr laufen die Fäden zusammen. Sie sammelte auch die Ideen aus der ersten Besprechung: „Der Treff soll für Kinder, Jugendliche, Familien, Senioren attraktiv sein, soll Freizeitangebote im Programm haben, aber auch Bildung vermitteln.“ Darüber hinaus könne der Treff für Feiern angemietet werden. Gemeinsam mit Oliver Stiller erläutert sie jetzt den gegenwärtigen Planungsstand des künftigen Treffpunktes im Oberösch. „Dort, wo früher die Kegelbahn war, wird ein 70 Quadratmeter großer Mehrzweckraum entstehen. Des Weiteren gibt es einen Bürgertreff mit Gaststättentheke, einen hiervon abtrennbaren Nebenraum, einen Gruppenraum für verschiedenste Nutzergruppen und Angebote.“ Insgesamt stehen rund 300 Quadratmeter zur Verfügung. Gab es früher nur einen schmalen Zugang über eine Wendeltreppe in das Untergeschoss, so wird jetzt auf der dem Marktplatz abgewandten Seite in Höhe der Apotheke ein großzügiges Atrium mit einer zusätzlichen Freitreppe, einer Terrassennutzung und ein behindertengerechter Zugang geschaffen. Große Fensterfronten sorgen für Helligkeit und Blicke in den geschützten neuen Freibereich. „Die direkte Anbindung an die Einkaufszeile und die Nähe zur Seniorenwohnanlage sind ideal“, so die Projektkoordinatorin. „Der gesamte Bereich wird durch den Treffpunkt aufgewertet“, ist sich Mario Dalla Torre, Vorstand der BSG-Allgäu sicher. Dabei hat er auch die Ludwigshöhe im Blick. Die Finanzierung des Projektes setzt sich aus den Mitteln des zwei Jahre laufenden Förderprogramms (180 000 Euro), der Stadt Kempten (30 000 Euro) und der BSG Allgäu (90 000 Euro plus 100 000 Euro Grundsanierung) zusammen. Die Bürgerinfo zum neuen Treff „Im Oberösch“ ist am kommenden Montag, 25. Juli, von 16 bis 19 Uhr auf dem Marktplatz im Oberösch im Stadtteil St.-Mang. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Bei schlechtem Wetter/Regen findet die Veranstaltung In der „Guten Stube“ „Im Oberösch“ statt.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Schüsse im Wald führen zu Großeinsatz der Polizei
Schüsse im Wald führen zu Großeinsatz der Polizei
Der älteste Kemptener feiert 105. Geburtstag
Der älteste Kemptener feiert 105. Geburtstag
Demokratie unter Beschuss
Demokratie unter Beschuss

Kommentare