Sechs Fragen an

Die Linke-Direktkandidat Engelbert Blessing

Engelbert Blessing, DIE LINKE
+
Engelbert Blessing, DIE LINKE

Oberallgäu — Im Kreisbote stehen die Direktkandidatinnen und -kandidaten für den Wahlkreis »Oberallgäu« Rede und Antwort: Engelbert Blessing, die Linke.

  • Kurzvita: • 36 Jahre alt, gebürtig aus Gunzesried • Ich trete an für den Wahlkreis 256 und auf Platz 26 der Landesliste Bayern. • Ich bin gelernter Zimmermann und war zehn Jahre Soldat, darunter sechs Monate in Afghanistan. Danach habe ich mich zum Zimmerermeister und Gebäudeenergieberater weitergebildet. • Meine Schwerpunktthemen sind Nachhaltigkeit und Friedenspolitik.
  • Website: www.die-linke-bayern.de

An welchem Wahlversprechen wird man Sie in vier Jahren messen können?

Wir wollen wieder eine gesetzliche Rente, die den Lebensstandard sichert und vor Armut schützt. Und zwar unter Einbeziehung aller Erwerbstätigen, auch Politiker:innen, Beamt:innen und Selbstständigen.

Finanzierung: Die Beitragsbemessungsgrenze heben wir drastisch an. Eine garantierte Grundrente von 1.200 Euro netto ist damit möglich.

Nennen Sie die drei Ihnen wichtigsten Maßnahmen, um die Klimaziele zu erreichen.

Wir werden das System der fossilen Energien bis 2035 durch erneuerbare Energien ersetzen. Gleichzeitig müssen wir den absoluten Verbrauch begrenzen. Wir bauen Bus und Bahn aus und senken die Preise drastisch.

Finanzierung: Durch Einsparungen in anderen Bereichen, Einführung von sozialgerechten Abgaben wie Finanztransaktionssteuer.

Wie sieht das künftige Leben mit Corona aus?

Die Pandemie kann nicht nur national bekämpft werden, aus Sicht der Linken ist ein freiwilliger Impfschutz mit einer möglichst hohen Impfquote ein Schlüssel zur wirksamen Bekämpfung, zusätzlich müssen auch ärmere Länder mit ausreichend Impfdosen versorgt werden, um die Entstehung von resistenten Varianten zu reduzieren. 

Finanzierung: Keine Angabe.

Nennen Sie drei Schlagworte, wie Sie der Wohnungsnot Herr werden wollen.

Investitionen in den Sozialen Wohnungsbau (die Anzahl der Sozialwohnungen hat sich in den vergangenen 15 Jahren fast halbiert).

Finanzierung: Einführung einer Wohnungsgemeinnützigkeit sowie Förderung neuer Wohnformen.

Wie soll der Umgang mit Klimaflüchtlingen in Zukunft aussehen?

Wir stehen für einen Dreiklang, Menschenleben retten, Fluchtwege freimachen, Fluchtursachen bekämpfen. Wir fordern verbindliche Flüchtlingsrechte u.a. für Klimaflüchtlinge, den Aufbau eines europäischen Seenotrettungsprogrammes und die Schaffung von legalen und sicheren Einreisemöglichkeiten.

Finanzierung: Keine Angabe.

Rechtfertigt die Zwischenlösung E-Mobilität die produktionsbedingten Umweltschäden? Warum (nicht)?

Der Gesamtwirkungsgrad des Verbrennungsmotors kann nach heutigem Stand der Technik nicht mehr ausreichend verbessert werden, um mit einem Elektromotor mitzuhalten. Wir sprechen hier über Gesamtwirkungsgrade (zur Herstellung und Betrieb am Beispiel eines mittleren Kleinwagens) von Benzinern ca. 20 Prozent, Diesel ca. 21 Prozent, Brennstoffzelle ca. 30 Prozent, E-Motor mit Batterie ca. 75 Prozent. Worüber zum Glück endlich gesprochen wird, sind die Bedingungen zur Gewinnung verschiedener Rohstoffe. Kinderarbeit, Ausbeutung sowie Umweltzerstörungen sind bei der Gewinnung von Lithium, Kobalt und Aluminium das große Thema. Alle diese Stoffe werden seit Jahrzehnten in vielen Produkten verwendet, sind nicht selten und können ohne Weiteres fach- und umweltgerecht abgebaut werden. Dazu bräuchte es ein wirksames Lieferkettengesetz mit klaren Regeln.

Finanzierung: Keine Angabe.

Lesen Sie auch: AfD-Direktkandidat Dr. Rainer Rothfuß

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Schaulustiger belästigt Anwohnerin
Kempten
Schaulustiger belästigt Anwohnerin
Schaulustiger belästigt Anwohnerin
Sie sehen alternativ aus, teilen aber die Ideen von Nazis
Kempten
Sie sehen alternativ aus, teilen aber die Ideen von Nazis
Sie sehen alternativ aus, teilen aber die Ideen von Nazis
25 Jahre Rottachspeicher
Kempten
25 Jahre Rottachspeicher
25 Jahre Rottachspeicher
Die Stiftsstadtfreunde legen den Finger in mehrere Wunden
Kempten
Die Stiftsstadtfreunde legen den Finger in mehrere Wunden
Die Stiftsstadtfreunde legen den Finger in mehrere Wunden

Kommentare