Sechs Fragen an

FDP-Direktkandidat Stephan Thomae

Stephan Thomae, FDP
+
Stephan Thomae, FDP

Oberallgäu — Im Kreisbote stehen die Direktkandidatinnen und -kandidaten für den Wahlkreis »Oberallgäu« Rede und Antwort: Stephan Thomae, FDP.

  • Kurzvita: • Geboren am 19. Juni 1968 in Kempten; römisch-katholisch, verheiratet, drei Kinder, wohnhaft in Sulzberg • 1988 bis 1998: Studium der Geschichte und Rechtswissenschaften • Seit 1998: Rechtsanwalt und Fachanwalt • Von 2009-2013: Mitglied des Deutschen Bundestages • Seit 2017: stellvertretender Vorsitzender der FDP-Bundestagsfraktion und zuständig für Innen und Recht
  • Website: stephan-thomae.de

An welchem Wahlversprechen wird man Sie in vier Jahren messen können?

An einem grundlegenden Wandel, denn so wie es ist, darf es nicht bleiben. Wir wollen einen Staat, der Rahmenbedingungen vorgibt, in denen sich die Menschen entfalten können. Was wir nicht wollen, ist strikte Überwachung und ausufernde Bürokratie, die Innovation lähmt. Wir trauen den Menschen mehr Eigenverantwortung zu. 

Finanzierung: Freisetzung von privatem Kapital durch Entlastung des Mittelstands (siehe www.fdp.de)

Nennen Sie die drei Ihnen wichtigsten Maßnahmen, um die Klimaziele zu erreichen.

• Echte Technologieoffenheit und somit die Abkehr einseitiger Subventionierung der E-Mobilität. Stattdessen einen Wettbewerb der besten Ideen, in denen auch H2 und E-Fuels ihren Platz finden.

• Eine schnelle Ausweitung des EU-Emissionshandels auf alle Sektoren

• Ein festes CO2-Limit

Finanzierung: Freisetzung von privatem Kapital durch Entlastung des Mittelstands (siehe www.fdp.de)

Wie sieht das künftige Leben mit Corona aus?

Wir werden mit dem Virus leben müssen. Womit wir allerdings nicht lernen müssen zu leben, sind die rigiden Freiheitsbeschränkungen der Regierung in Bayern sowie des Bundes. Durch Testungen, die Impfung sowie technische Hilfsmittel wie Luftfilter ist die Zeit gekommen, in der Gesundheit wieder Privatsache wird. 

Finanzierung: Freisetzung von privatem Kapital durch Entlastung des Mittelstands (siehe www.fdp.de)

Nennen Sie drei Schlagworte, wie Sie der Wohnungsnot Herr werden wollen.

• Eine Rückkehr zu den Mechanismen des Marktes, anstatt den Markt mit einer Mietpreisbremse zu umgehen.

• schneller, mehr und vor allem unbürokratischer bauen.

• Freibetrag bei der Grunderwerbsteuer, um Wohneigentum zu fördern.

Finanzierung: Freisetzung von privatem Kapital durch Entlastung des Mittelstands (siehe www.fdp.de)

Wie soll der Umgang mit Klimaflüchtlingen in Zukunft aussehen?

Der Klimawandel ist eine der größten Herausforderungen. Menschen, die aufgrund des Klimawandels nicht mehr in ihrer Heimat leben können, brauchen Unterstützung. Die größte Hilfe, die wir leisten können, ist daher die Einhaltung der Pariser Klimaziele sowie ein faires und transparentes Einwanderungsgesetz.

Finanzierung: Freisetzung von privatem Kapital durch Entlastung des Mittelstands (siehe www.fdp.de)

Rechtfertigt die Zwischenlösung E-Mobilität die produktionsbedingten Umweltschäden? Warum (nicht)?

Nein. Die E-Mobilität wird sicherlich ein Teil des künftigen Energie-Mixes werden, aber sie ist keinesfalls die eierlegende Wollmichsau, wie es einige Parteien gerne darstellen. Der Lebenszyklus eines E-Autos fällt im Vergleich zu einem Diesel-betriebenen PKW schlecht aus. Die Politik muss endlich verstehen, dass nicht der Motor, sondern vielmehr der Kraftstoff das Problem ist. Wenn ein Diesel- oder ein Otto-Motor mit erneuerbarem Kraftstoff betankt werden kann, muss nicht eine gesamte Flotte von 34 Millionen Autos allein in Deutschland für eine Technologie ersetzt werden, die Stand heute noch Mängel bei der Reichweite, der Herstellung sowie der Entsorgung hat. Es ist daher wichtig, dass die Politik die Ziele vorgibt, aber auch den Freiraum für Innovation lässt, um noch bessere Lösungen zu erforschen. 

Finanzierung: Freisetzung von privatem Kapital durch Entlastung des Mittelstands (siehe www.fdp.de)

Lesen Sie auch: Bündnis 90/Die Grünen-Direktkandidat Pius Bandte

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Busunfall mit mehreren Verletzten
Kempten
Busunfall mit mehreren Verletzten
Busunfall mit mehreren Verletzten
60 Bilder für »Tabaluga« - Peter Maffay kommt nach Kempten
Kempten
60 Bilder für »Tabaluga« - Peter Maffay kommt nach Kempten
60 Bilder für »Tabaluga« - Peter Maffay kommt nach Kempten
Kempten erreicht Prädikat »fahrradfreundlich« nur ganz knapp
Kempten
Kempten erreicht Prädikat »fahrradfreundlich« nur ganz knapp
Kempten erreicht Prädikat »fahrradfreundlich« nur ganz knapp
Kempten und Oberallgäu erleichtern Zugang zu Impf-Infos
Kempten
Kempten und Oberallgäu erleichtern Zugang zu Impf-Infos
Kempten und Oberallgäu erleichtern Zugang zu Impf-Infos

Kommentare