Sechs Fragen an

Freie Wähler-Direktkandidatin Annette Hauser-Felberbaum

Annette Hauser-Felberbaum, Freie Wähler
+
Annette Hauser-Felberbaum, Freie Wähler

Oberallgäu — Im Kreisbote stehen die Direktkandidatinnen und -kandidaten für den Wahlkreis »Oberallgäu« Rede und Antwort: Annette Hauser-Felberbaum, Freie Wähler.

  • Kurzvita: In Heidelberg geboren, bin ich seit 17 Jahren mit meiner Familie in Kempten zuhause. Ich habe vier Kinder. Nach einer Klavier- und Cembalobaulehre habe ich Musikwissenschaft, Kunstgeschichte und Betriebswirtschaft studiert. Seit 25 Jahren bin ich selbständig. 2013 trat ich den Freien Wählern bei. Ich bin 1. Vorsitzende der FWÜP Kempten, Stadträtin und Kulturbeauftragte des Stadtrates.
  • Website: www.annette-hauser-felberbaum.de

An welchem Wahlversprechen wird man Sie in vier Jahren messen können?

Dass im Allgäu die Frauenquote in Leitungspositionen in allen Gesellschaften, an denen Bund und Land beteiligt sind, auf 35 Prozent erhöht worden ist. 

Finanzierung: Finanz. Bonus pro Frau in Leitungsposition bzw. Malus, wenn die Quote nicht erreicht wird.

Nennen Sie die drei Ihnen wichtigsten Maßnahmen, um die Klimaziele zu erreichen.

Verbesserung des öffentlichen Personennahverkehrs mit CO2-neutralen Verkehrsmitteln, finanzielle Förderung der Windkraft-, Photovoltaik- und Wasserstoffenergiegewinnung, Einschränkung des Billig-Flugverkehrs, vor allem innereuropäisch. 

Finanzierung: Über Steuergelder.

Wie sieht das künftige Leben mit Corona aus?

Der „freedom day“ muss kommen. Unsere BürgerInnen müssen sich entscheiden, ob sie sich impfen lassen wollen, oder die Infektion durchlaufen. Unser Gesundheitssystem wird diese Herausforderung stemmen können. Allerdings werden wir auf diesem Weg zur Normalität auch schwere Verläufe und Todesfälle in Kauf nehmen müssen. Das Leben wird sich normalisieren.

Finanzierung: Diese Strategie ist kostenneutral!

Nennen Sie drei Schlagworte, wie Sie der Wohnungsnot Herr werden wollen.

Finanzielle Förderung des Geschosswohnungsbaus und der Nachverdichtung, finanzielle Förderung des sozialen Wohnungsbaus und finanzielle Unterstützung und steuerliche Förderungen für junge Familien zum Erwerb eigenen Wohnraums.

Finanzierung: Staatseigene Bank für Wohnungsbau, Steuergelder. 

Wie soll der Umgang mit Klimaflüchtlingen in Zukunft aussehen?

Klimaflüchtlinge können nicht mit politisch verfolgten Flüchtlingen gleichgestellt werden. Es muss den Bewohnern der betroffenen Regionen ermöglicht werden, mit den Klimaänderungen umzugehen und mit ihnen leben zu können. Jede Veränderung birgt auch Chancen. Hilfe vor Ort ist der einzige gangbare Weg.

Finanzierung: Erhöhung des Etats des Ministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

Rechtfertigt die Zwischenlösung E-Mobilität die produktionsbedingten Umweltschäden? Warum (nicht)?

Die Schäden in den Ländern, in denen die für die E-Mobilität benötigten seltenen Erden gehoben werden, sind erheblich. Es entstehen Ausbeutungen und ökologische Zerstörungen, die nicht akzeptabel sind. Dabei ist die alleinige Fokussierung auf die E-Mobilität ein Fehler. Auch die Entsorgung der Altbatterien ist ein erhebliches ungelöstes Problem. Die Wasserstofftechnologie und die Nutzung synthetischer und biologischer Brennstoffe für Verbrennungsmotoren müssen aus diesem Grund parallel dazu vorangetrieben werden. 

Finanzierung: Die Automobilindustrie muss zur Investition in die genannten Forschungsbereiche verpflichtet werden. 

Lesen Sie auch: ÖDP-Direktkandidat Franz Josef Natterer-Babych

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

60 Bilder für »Tabaluga« - Peter Maffay kommt nach Kempten
Kempten
60 Bilder für »Tabaluga« - Peter Maffay kommt nach Kempten
60 Bilder für »Tabaluga« - Peter Maffay kommt nach Kempten
Busunfall mit mehreren Verletzten
Kempten
Busunfall mit mehreren Verletzten
Busunfall mit mehreren Verletzten
Liebe Autofahrerin, lieber Autofahrer, vielleicht haben Sie beim Parken gerade nicht daran gedacht...
Kempten
Liebe Autofahrerin, lieber Autofahrer, vielleicht haben Sie beim Parken gerade nicht daran gedacht...
Liebe Autofahrerin, lieber Autofahrer, vielleicht haben Sie beim Parken gerade nicht daran gedacht...
Die B12 wird in kommenden Jahren zum vierspurigen »Allgäuschnellweg«
Kempten
Die B12 wird in kommenden Jahren zum vierspurigen »Allgäuschnellweg«
Die B12 wird in kommenden Jahren zum vierspurigen »Allgäuschnellweg«

Kommentare