Sechs Fragen an

ÖDP-Direktkandidat Franz Josef Natterer-Babych

Franz Josef Natterer-Babych, ödp
+
Franz Josef Natterer-Babych, ödp

Oberallgäu — Im Kreisbote stehen die Direktkandidatinnen und -kandidaten für den Wahlkreis »Oberallgäu« Rede und Antwort: Franz Josef Natterer-Babych, ÖDP.

  • Kurzvita: • 46 Jahre, verheiratet, eine Tochter • Schule: Hauptschule, Berufsschule, Berufliche Oberschule, TU München • Beruf: Industriemechaniker, Ausbilder, Dipl.-Ing. (Univ.) Maschinenbau, wissenschaftlicher Mitarbeiter beim DLR in Braunschweig, OStR an Fachschule für Technik in Kempten, • Engagement: Stadtrat, Pfarrgemeinderat, aktiver Musiker in Musikkapellen, aktives Mitglied in mehreren Vereinen.
  • Website: www.natterer-babych.de

An welchem Wahlversprechen wird man Sie in vier Jahren messen können?

Dass die Klimaneutralität 2030 erreicht wurde und die Kosten sich für alle im Rahmen hielten, denn Klima- und Umweltschutz kosten uns nicht wesentlich mehr und sind auch sozial gerecht. Dazu ist ein flächendeckender flexibler öffentlicher Nahverkehr notwendig, welcher den Verzicht auf ein eigenes Auto ermöglicht.

Finanzierung: ausgeglichen

Nennen Sie die drei Ihnen wichtigsten Maßnahmen, um die Klimaziele zu erreichen.

Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs, Elektrifizierung der Verkehrsmittel (Auto, Bus, Bahn und Rad) ggf. mit H2 als Brückentechnologie. Schnellere Umsetzung der Energiewende mit Solar-, Wind- und Biogassystemen, kombiniert mit modernen Speichertechnologien. Förderung der energetischen Wohnungs- und Altbausanierungen.

Finanzierung: KFW-Förderung

Wie sieht das künftige Leben mit Corona aus?

Idealerweise wie vor Corona. Hierfür müssen wir das medizinisch und sozial Mögliche tun. Technische Hilfen wie z.B. Lüftungsanlagen für Innenräume inkl. Wärmetauscher müssen verstärkt genutzt werden, die Impfungen sollten weiter beworben werden und der Mund-Nasenschutz hilft auch bei anderen Grippearten.

Finanzierung: Sonderfonds

Nennen Sie drei Schlagworte, wie Sie der Wohnungsnot Herr werden wollen.

Mehr Geschosswohnungsbau auch über Supermarkt- und Ladenzeilen, Altbausanierungsförderung und Umwandlung ungenutzter Bürogebäude und Häuser für individuelles Wohnen. Wohnnutzung vor touristischer Übernachtungsnutzung.

Finanzierung: KFW-Förderprogramme

Wie soll der Umgang mit Klimaflüchtlingen in Zukunft aussehen?

Menschlich, denn wer sagt, dass nicht wir selbst zu Klimaflüchtlingen werden? Die Starkwetterereignisse zeigen uns, dass auch unsere Welt nicht vor Stark-Wetterereignissen geschützt ist. Flüchtlingsrouten sind nie sicher.

Finanzierung: Unwetterfonds

Rechtfertigt die Zwischenlösung E-Mobilität die produktionsbedingten Umweltschäden? Warum (nicht)?

Die Ölpest im Golf von Mexiko 2010 und viele weitere Öl-Unfälle, bis hin zu den Ölflecken unter dem eigenen Auto sind Zeugen einer kontinuierlichen Verschmutzung durch Öl. Im Vergleich dazu sind die Umweltschäden bei der Gewinnung von Materialien zur Batterieherstellung weitaus geringer, kontrollierbarer und behebbarer. Zudem verschmutzen Ölprodukte wie z.B. die Unmengen an Plastik unseren gesamten Planeten und die Tierwelt. Daher ist die Elektromobilität in Kombination mit regenerativen Energiequellen wesentlich umwelt- und klimaschonender. Die Weiterentwicklung der Batteriespeichertechnik durch die Reduzierung von Mangan und Lithium liefert uns eine noch umweltschonendere Speichermöglichkeit, ebenso für die Speicherung elektrischer Energie im Netz. Siehe auch Liste bedeutender Ölunfälle.

Finanzierung: Keine Angabe.

Lesen Sie auch: DIE LINKE-Direktkandidat Engelbert Blessing

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Busunfall mit mehreren Verletzten
Kempten
Busunfall mit mehreren Verletzten
Busunfall mit mehreren Verletzten
60 Bilder für »Tabaluga« - Peter Maffay kommt nach Kempten
Kempten
60 Bilder für »Tabaluga« - Peter Maffay kommt nach Kempten
60 Bilder für »Tabaluga« - Peter Maffay kommt nach Kempten
Kempten erreicht Prädikat »fahrradfreundlich« nur ganz knapp
Kempten
Kempten erreicht Prädikat »fahrradfreundlich« nur ganz knapp
Kempten erreicht Prädikat »fahrradfreundlich« nur ganz knapp
Ohne Dach und Wände: Erster Waldkindergarten in Durach
Kempten
Ohne Dach und Wände: Erster Waldkindergarten in Durach
Ohne Dach und Wände: Erster Waldkindergarten in Durach

Kommentare