Sechs Fragen an

SPD-Direktkandidat Martin Holderied

Martin Holderied, SPD
+
Martin Holderied, SPD

Oberallgäu — Im Kreisbote stehen die Direktkandidatinnen und -kandidaten für den Wahlkreis »Oberallgäu« Rede und Antwort: Martin Holderied, SPD.

  • Kurzvita: Ich bin 1990 geboren und in Lindenberg im Allgäu aufgewachsen. Ich war Übungsleiter beim TVL Lindenberg, bin mit 17 in die SPD eingetreten und habe 2010 mein Abitur gemacht. Anschließend habe ich meinen Zivildienst in Äthiopien geleistet, und mein Studium mit einem Master in Internationalen Beziehungen und Diplomatie in Den Haag abgeschlossen. Zur Zeit arbeite ich an meiner Promotion.
  • Website: www.martinholderied.de

Daran, ob ich, bzw. die SPD, es geschafft hat, den 12- Euro-Mindestlohn einzuführen und ob wir es geschafft haben, die Energiewende sozialgerecht zu gestalten.

Finanzierung: Gerechte Besteuerung digitaler Konzerne (u.a.).

Nennen Sie die drei Ihnen wichtigsten Maßnahmen, um die Klimaziele zu erreichen.

• Verkehrswende: mehr Busse und bessere Taktung durch Gelder aus dem Bund.

• Energiewende und schneller Kohleausstieg. Aber so, dass die Industrie genug Strom hat und Energie für kleine Einkommen bezahlbar bleibt.

• Europäische Zusammenarbeit. Vor allem bei den Speichertechnologien (Wasserstoff) gibt es hier Synergieeffekte.

Finanzierung: Gerechte Besteuerung digitaler Konzerne (u.a.)

Wie sieht das künftige Leben mit Corona aus?

Wir werden mit Corona leben müssen und brauchen als Gesellschaft eine hohe Impfquote. Eine Impfpflicht lehne ich ab, kostenfreie Tests für Ungeimpfte jedoch auch. Der Bund muss Städten und Kommunen finanziell helfen, Schulen mit Luftfilteranlagen auszustatten. Schulen und Kindergärten dürfen nicht wieder geschlossen werden.

Finanzierung: Gerechte Besteuerung digitaler Konzerne (u.a.). 

Nennen Sie drei Schlagworte, wie Sie der Wohnungsnot Herr werden wollen.

Baulandmobilisierungsgesetz: ermöglicht Nachverdichtung und erschwert Umwandlungen von Miet- in Eigentumswohnungen. Mietpreisbremse in angespannten Wohnungslagen. Investitionen des Bundes für 400.000 neue Wohnungen im Jahr.

Finanzierung: Gerechte Besteuerung digitaler Konzerne (u.a.). 

Wie soll der Umgang mit Klimaflüchtlingen in Zukunft aussehen?

Der Klimawandel wir uns in der Tat mit neuen Flüchtlingsströmen konfrontieren. Für mich gilt, dass wir auch hier eine moralische Pflicht haben, zu helfen. Vor allem, da der Klimawandel zu größten Teilen auf unsere (sprich Industrienationen) Kappe geht. Es wird darauf ankommen, eine EU-weite Lösung zu finden. Das wird Zeit brauchen – wir müssen also nun anfangen, sie zu suchen.

Finanzierung: Gerechte Besteuerung digitaler Konzerne (u.a.).

Rechtfertigt die Zwischenlösung E-Mobilität die produktionsbedingten Umweltschäden? Warum (nicht)?

Die Produktion von E-Autos rief in der Vergangenheit Umweltschäden hervor und tut es wohl auch noch heute. Mit dem von Hubertus Heil eingeführten Lieferkettengesetz werden diese jedoch minimiert. Fraglich ist auch, was mit den Akkus der Autos nach ihrer Nutzungsdauer passiert. Trotzdem sind die Umweltschäden, die durch die E-Autos entstehen, im Vergleich zur Ölindustrie gering. Die E-Mobilität alleine wird jedoch nicht die Lösung der Verkehrswende sein. Sie lässt sich z.B. in der Logistik schlecht einsetzen. Bei der Energiewende werden wir in neue Speichertechnologien investieren. Wasserstoff kann sowohl Speicher für erneuerbare Energie als auch Antrieb für PKWs, Bus und Bahn werden. E-Fuels sind auch eine vielversprechende Technologie. Die Zukunft der Mobilität ist also eher ein Energiemix als reine E-Mobilität.

Finanzierung: Gerechte Besteuerung digitaler Konzerne (u.a.). 

Lesen Sie auch: FDP-Direktkandidat Stephan Thomae

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Die internationalen Beiträge zum 21. Kemptener Tanzherbst begeistern in ihrer Vielfalt
Kempten
Die internationalen Beiträge zum 21. Kemptener Tanzherbst begeistern in ihrer Vielfalt
Die internationalen Beiträge zum 21. Kemptener Tanzherbst begeistern in ihrer Vielfalt
Sie sehen alternativ aus, teilen aber die Ideen von Nazis
Kempten
Sie sehen alternativ aus, teilen aber die Ideen von Nazis
Sie sehen alternativ aus, teilen aber die Ideen von Nazis
Mann randaliert in Wohnung und widersetzt sich Polizei
Kempten
Mann randaliert in Wohnung und widersetzt sich Polizei
Mann randaliert in Wohnung und widersetzt sich Polizei
Corona-Ticker: Inzidenz gestiegen
Kempten
Corona-Ticker: Inzidenz gestiegen
Corona-Ticker: Inzidenz gestiegen

Kommentare