Buntes Programm

Schon die alten Gemäuer der ehemaligen Klosteranlage bieten eine einzigartige Kulisse für den historisch-romantischen Weihnachtsmarkt vom 3. bis 6. Dezember. Bereits vor dem großen, eisernen Tor lädt der stimmungsvolle Markt mit der Lebenden Krippe und der Ölbergkapelle zu einem besonderen Weihnachtszauber ein. Die Marktstände haben werktags von 16 bis 21 Uhr und am Wochenende von 14 bis 21 Uhr geöffnet.

An den Ständen können Besucher bei den individuellen Geschenkideen vorwiegend regionaler Aussteller kleine Weihnachtsbesorgungen erledigen, von handgefertigten Kunstwerken aus Keramik und Wolle, Schönes aus Stein bis hin zu selbstgemachten Schmuck und Kerzen. Beim Mitmachprogramm lassen sich Handwerker in der Remise über die Schulter schauen. Umrahmt wird der winterliche Spaziergang über den historischen Weihnachtsmarkt von einem bunten Programm für Groß und Klein. Auf der Bühne unterhalten Musiker mit besinnlichen Klängen und sorgen für festliche Stimmung. In Räumen des Schlosses finden Lesungen statt und die Kunsthalle im Schloss bietet täglich kostenlose Führungen. Himmlisches Postamt Neu ist in diesem Jahr das „Himmlische Postamt“ in dem sich das Christkind auf die Wunschzettel der Kinder freut und sich Zeit für ein kurzes Gespräch nimmt. Außerdem findet in der gemütlichen Pagode die Spielstadt Isny einen Platz, die mit den Kindern kleine Weihnachtsgeschenke bastelt. Landestypische Erzeugnisse präsentieren Isnys Partnerstädte aus Frankreich, Polen, England, Finnland und der Schweiz. Der heilige Nikolaus besucht am 6. Dezember den Markt. Er ist schon am Nachmittag mit seinem Gefolge und einem großen Sack unterwegs und freut sich auf viele Kinder zur Nikolaussprechstunde.

Auch interessant

Meistgelesen

Feiern verbindet
Feiern verbindet
Bezirksmusikfest in Probstried
Bezirksmusikfest in Probstried
Schüler zeigen Einsatz
Schüler zeigen Einsatz
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten

Kommentare