Public-Viewing zur Fußball-WM vielleicht beim Stadtfest 

Doch "Public-Viewing"?

+
Deutsche Fußballfans.

Die bigBOX Allgäu veranstaltet kein Public Viewing mehr zur Fußball-WM 2018 (siehe Artikel unten). Nun möchte das City-Management (CM) gerne in die Bresche springen, zumal das Stadtfest 2018 wieder einmal mit der Fußball-WM 2018 kollidiert.

Wie das City-Management mitteilt sind bereits erste Sponsoringkonzepte verschickt worden, da derzeit geprüft werde, ob ein Public-Viewing-Angebot zumindest während des Stadtfestes realisiert werden kann. Denn am Freitagabend (6.7., Anpfiff um 20 Uhr) oder Samstagnachmittag (7.7., Anpfiff um 16 Uhr) wird die Deutsche Fußball-Nationalmannschaft voraussichtlich im WM-Viertelfinale stehen und Besucherinnen und Besuchern des Stadtfests soll vor Ort eine Alternative angeboten werden, damit diese nicht gezwungen sind, das Veranstaltungsgelände verlassen zu müssen.

Voraussetzung ist laut CM, dass es gemeinsam mit den anliegenden Gastronomen und engagierten Sponsoren die Kosten für die notwendigen LED-Leinwände zumindest für das Stadtfest-Wochenende refinanziert bekommt. Dabei gehe es um Kosten in Höhe von 10.000 bis 12.000 Euro für zwei professionelle LED-Leinwände, auf dem Rathausplatz und dem St. Mang-Platz. Diese Kosten könnten bedauerlicherweise aufgrund der massiv gestiegenen Sicherheitsaufwendungen nicht alleinig aus dem Stadtfest-Budget finanziert werden. Sofern die Kosten für den gesamten WM-Zeitraum gedeckt werden können, sei sogar eine längere Durchführung eines „City-Public-Viewings“ denkbar, ist CM-Geschäftsführerin Katinka Zimmer zuversichtlich. Die ersten Zusagen für eine Kostenbeteiligung seitens der anliegenden Gastronomen seien bereits da. Darüber hinaus werde die Möglichkeit einer werbebasierten Refinanzierung geprüft.  kb

Auch interessant

Meistgelesen

Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
Chemikalienunverträglichkeit-Betroffene werben für Akzeptanz
Chemikalienunverträglichkeit-Betroffene werben für Akzeptanz
Jugendlicher „leiht“ sich Motorrad und baut Unfall
Jugendlicher „leiht“ sich Motorrad und baut Unfall
Skandalumwittertes Gemälde und stiftische Historie locken viele Besucher an
Skandalumwittertes Gemälde und stiftische Historie locken viele Besucher an

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.