Kunstwerk mit Spielgerät verwechselt

Missverständnis bei beschädigtem Kunstwerk der Festwochen-Kunstausstellung

+
Die Installation von Ecke Recla kurz nachdem es fatalerweise mit einem Spielgerät verwechselt worden war.

Woran es letztendlich gelegen hat, dass sich die Kemptener Polizei mit dem beschädigten Kunstwerk im Hofgarten befassen musste? Vermutlich Missverständnis(se). Freitag vergangene Woche war jedenfalls die im Rahmen der Festwochen-Kunstausstellung im Außenbereich gezeigte Installation „Come in and burn out“ von Ecke Recla im Hofgarten beschädigt worden. Das Drehkreuz, an dem Ochsen- und Pferdearbeitsgeschirre befestigt waren, lag im Gras neben dem Sockel, noch bevor die Vernissagegäste nach der feierlichen Zeremonie im Residenzhof auf dem Weg zum Marstall vorbeiflanierten. Laut Polizeimeldung war das am selben Tag erst aufgestellte Werk im Zeitraum zwischen 14 und 21.30 Uhr beschädigt worden, denn dort hatte der Künstler am Samstag gleich Anzeige erstattet. Allerdings waren es mitnichten unbekannte Personen oder gar welche, die sich am Kreuz oder den Ketten festgehalten hatten, wie angenommen worden war. Es waren zwei laut Kulturamtsleiter Martin Fink „maximal 20 Kilo schwere“ Buben im Grundschulalter, die gedacht hätten, es handle sich um ein Spielgerät und die sich mit ihrer Mutter nach dem Malheur sofort bei einer Mitarbeiterin des Kulturamtes gemeldet hatten. Fink bedauerte gegenüber dem Kreisboten auch, dass die Kommunikation im Trubel der Eröffnungsfeier der Kunstausstellung sowie des anschließenden Festwochen-Eröffnungswochenendes wohl missverständlich geblieben sei. 

Bilder von der Vernissage unter www.kreisbote.de/fotostrecken

Christine Tröger

Auch interessant

Meistgelesen

Video
So finden Sie das richtige Parkett für Ihr Zuhause
So finden Sie das richtige Parkett für Ihr Zuhause
Manuel Schäffler testet Lithium-Ionen-Batterie in einem E-Auto
Manuel Schäffler testet Lithium-Ionen-Batterie in einem E-Auto
Sonderkommission der Polizei ermuntert Bürger, die Polizei zu verständigen
Sonderkommission der Polizei ermuntert Bürger, die Polizei zu verständigen
Drei Fraktionen schicken Westfalen ins Rennen um das Bürgermeisteramt in Waltenhofen
Drei Fraktionen schicken Westfalen ins Rennen um das Bürgermeisteramt in Waltenhofen

Kommentare