Von Denkmal zu Denkmal

Denk mal an Denkmal

+
Auch die Tore der Keck-Kapelle standen am Denkmaltag für Interessierte offen. Zahlreiche Besucher nutzten die Gelegenheit.

Wieder ein toller Tag für die Kemptener Bürger – und für die Geschichte und Geschichten in und um Kempten.

Viele Interessierte kamen, um am bundesweiten Tag des offenen Denkmals auch in Kempten die Orte zu besichtigen, die sonst kaum oder selten für die Öffentlichkeit zugänglich sind. Dazu gab es interessante Führungen, die die Geschichte plastisch machten.

Die Krönung dabei, wenn Besucher eigene Erinnerungen beisteuern oder die Führung mit einstigen Erlebnissen ergänzen: „weisch no …“ und „da war noch des Haus mit dem Giebel gestanden“ oder „an dem Haus habe ich noch als Zimmerer gearbeitet, nun ist es abgerissen“. Basilika, die Prunkräume in der Residenz, Rathaus, Alte Münze und die Keck-Kapelle waren einige der Stationen. Ein besonderes Erlebnis ist immer wieder das Beginenhaus mit Nonnenturm, das wieder um die Räume des einstigen Restaurants „Europa“, die erste Pizzeria in Kempten, und später ein Balkanrestaurant ergänzt war.

Tag des offenen Denkmals lockt in Kempten

Dort legten Bilder Zeugnis ab über die „Zerstörte Geschichte – Abbrüche in Kempten zwischen 1800 und heute“. Deren große Zahl veranschaulicht ein Schaubild der Altstadt, auf dem die abgerissenen oder veränderten historischen Häuser rot markiert sind. Aber auch die fachkundigen Führungen durch das Beginenhaus mit seiner 700-jährigen Geschichte lockten einmal mehr Scharen an, wenn auch die Jugend offensichtlich nicht so stark vertreten war. Die Ausstellung „Zerstörte Geschichte – Abbrüche in Kempten zwischen 1800 und heute“ soll laut Förderverein Beginenhaus verlängert werden. Termine sind Mittwoch, 20.09., 16 bis 18 Uhr; Donnerstag, 28.09., 16 bis 18 Uhr.

 Achim Crispien

Auch interessant

Meistgelesen

Funkenwiese: Bebauungsplan liegt erneut aus
Funkenwiese: Bebauungsplan liegt erneut aus
Bei der Isnyer Schlossweihnacht passt auch heuer alles gut zusammen
Bei der Isnyer Schlossweihnacht passt auch heuer alles gut zusammen
Michael Kral ist neuer Leiter des städtischen Betriebshofs
Michael Kral ist neuer Leiter des städtischen Betriebshofs
Zweimal Raub in Kempten 
Zweimal Raub in Kempten 

Kommentare