"Das Käsedreieck" trifft sich

Dei Gemeinderäte aus den drei Städten aus dem Württembergischen Allgäu, Wangen, Leutkirch und Isny – scherzhaft auch „das Käsedreieck“ genannt – haben sich vergangene Woche zusammen gefunden und in einer gemeinsamen Sitzung wie in alten Zeiten Informationen ausgetauscht. Das war ein Treffen zum Abgleich der verschiedensten Aktionen, denn zum Beispiel von Wangen erfährt man in Leutkirch und Isny herzlich wenig.

So ist es nun mal wenn, wie in den „Siebzigern“, alte Strukturen aufgelöst werden und auch der Informationsfluss sich dem anpasst. Bürgermeister Rainer Magenreuter (Isny), OB Michael Lang (Wangen) und OB Hans-Jörg Henle (Leutkirch) hatten sich entsprechend vorbereitet und berichteten von den in ihren Städten gerade laufenden Aktionen. Dynamik ist bei allen dreien drin. Bürgermeister Magenreuter konzentrierte sich auf die Entwicklungen im Bereich der Schule mit neuer Mensa und anderen baulichen Maßnahmen sowie die Planung rund um das „Neue Stadttor Isny.“ Wangens OB, Michael Lang, berichtete von der Erweiterung des Rupert-Neß-Gymnasiums, dem Neubau des Pflegeheims Heiliger Geist, das im Augenblick mit einer eingereichten Klage konfrontiert ist und von der Gestaltung der Adler-Areals. Die Sanierungsschwerpunkte im ERBA-Gelände und der Altstadt liegen ihm ebenfalls sehr am Herzen. Leutkirchs OB Hans-Jörg Henle hatte vom „Center Parc“ einige Neuigkeiten zu berichten und auch die Entwicklung des Leutkircher Bürgerbahnhofs war von allgemeinem Interesse. Der anschließende gesellschaftliche Teil mit gemeinsamem Essen und Gedankenaustausch von Gemeinderäten und Verwaltung hatte auch genügend Raum gefunden. „Es war eine gute Veranstaltung“, sagte der Isnyer SPD-Gemeindrat Erhard Bolender nach der Sitzung. Zu erfahren, was die Nachbarn machen, sei durch die direkte Information einfach besser. „Ein Haufen Leute waren gekommen, die Veranstaltung war einfach gut besucht und eine Wiederholung sollte auf alle Fälle stattfinden.“

Meistgelesen

Erlebnistag im Grünen Zentrum
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Stadtgeschichte: Die Kemptener Illerbrücken im Wandel der Zeit Teil 2
Stadtgeschichte: Die Kemptener Illerbrücken im Wandel der Zeit Teil 2
Bienen sterben leise – ganze Völker gehen verloren
Bienen sterben leise – ganze Völker gehen verloren

Kommentare