Festwocheneröffnung im Kornhaus

Seehofer macht Zugeständnisse beim Kirchenasyl

+
Ministerpräsident Horst Seehofer bei der Festwocheneröffnung im Kornhaus.

Ministerpräsident Horst Seehofer hat angekündigt, dass sich die Staatsanwälte beim beim Kirchenasyl in Zukunft „zurückhalten“ werden. Bei der Eröffnung der Allgäuer Festwoche im Kemptener Kornhaus am vergangenen Samstag war Seehofer vom evangelischen Dekan Jörg Dittmar dafür kritisiert worden, dass Kirchenvorstände, die Kirchenasyl gewähren, „vor der Staatsanwaltschaft zittern müssen“. Und das, wo so viele Helfer aus den Reihen der Kirchengemeinden stammen und entscheidend zur Bewältigung der Flüchtlingssituation beigetragen hätten. In seiner anschließenden Rede ging Seehofer direkt darauf ein: Er habe das Thema Kirchenasyl vor einigen Tagen angesprochen und veranlasst, dass „die Staatsanwaltschaften sich diesbezüglich künftig zurückhalten“ sollen. Seehofer wolle in Zukunft so vorgehen wie seine Ministerpräsidentenkollegen und eine Angleichung an die anderen Bundesländer bewirken.

Susanne Kusterman

Zu diesem Thema: Die Kemptener Dekane Prof. Dr. Bernhard Ehler und Jörg Dittmar im Gespräch mit dem Geschäftsführer des Haus International. 

Auch interessant

Meistgelesen

Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
Wie wir im Alter leben
Wie wir im Alter leben
Traditionelles Derblecken der Freien Wähler
Traditionelles Derblecken der Freien Wähler
Die ödp singt und rappt am Aschermittwoch
Die ödp singt und rappt am Aschermittwoch

Kommentare