Raddemo wächst

160 Demonstranten vom ADFC und Fridays for Future radeln für bessere Radwege und saubere Luft

+
Mit ihren Fahrradglocken und Slogans wie „Motor aus!“ machten vor allem die Raddemonstranten von Fridays for Future zusammen mit dem ADFC nicht nur physisch, sondern auch akustisch auf sich aufmerksam.

Kempten – Hildegardplatz, Hochschule, Schumacherring, Freudenberg, Kronenstraße und wieder zum Residenzplatz. Auf dieser Runde radelten am Freitagnachmittag rund 160 Demonstranten durch Kempten.

Und das zur Rushhour, wo die Straßen in Kempten recht voll sind. Das Ziel: bessere Luft, besseres Klima und die Verkehrswende. Und die Bewegung wächst. Als der ADFC mit seinen Raddemos anfing, waren auch mal nur 60 Fahrradfahrer dabei. „ADFC und Fridays for Future (FFF) haben großteils gleiche Ziele“, sagt Tobias Heilig vom ADFC Kempten-Oberallgäu zur Beteiligung der Jugendlichen. „Bei den Schülern von FFF steht das Klima im Mittelpunkt, uns geht es vor allem um die Verkehrsplanung in der Stadt.“

Der Fahrradclub möchte den Rad- und Fußverkehr stärken. Sein Eindruck: Die Stadt setzt die Maßnahmen des mit Wissenschaftlern und Verkehrsplanern ausgearbeiteten Mobilitätskonzepts 2030 nur zögerlich um. „Die Seilbahn wirkt auf uns wie eine Verzögerungstaktik“, erklärt Heilig. Andererseits freut er sich aber darüber, dass das Thema Radverkehr in der Stadt stärker vorangetrieben wird und auch sonst kritische Stadträte dem Thema offener gegenüberstehen. So seien zumindest seine Eindrücke im letzten Verkehrsausschuss gewesen. Dabei will der ADFC das Autofahren nicht per se verbieten. Ihm gehe es um die vermeidbaren Autofahrten. „In Kempten nutzen viele das Auto auch für Strecken von unter zwei Kilometern“, erklärt der Vorsitzende, „das liegt natürlich auch am öffentlichen Nahverkehr, der eine wesentlich bessere Taktung und ein besseres Netz braucht.“ 

Susanne Lüderitz

Auch interessant

Meistgelesen

Zeit für Zweisamkeit: Gewinnen Sie zwei Übernachtungen mit Candlelight-Dinner
Zeit für Zweisamkeit: Gewinnen Sie zwei Übernachtungen mit Candlelight-Dinner
Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
Verkehrsminister Reichhart will das Allgäu bei der Vernetzung der Verkehrsverbünde unterstützen
Verkehrsminister Reichhart will das Allgäu bei der Vernetzung der Verkehrsverbünde unterstützen
Wie reagiert der Mammutbaum auf das veränderte Klima?
Wie reagiert der Mammutbaum auf das veränderte Klima?

Kommentare