Demonstration anlässlich des bundesweiten Aktionstags gegen Rassismus auch in Kempten

Für ein weltoffenes Europa

+
Auch Flüchtlinge machten am Samstagnachmittag auf dem August-Fischer-Platz mit beim Aktionstag „Hand in Hand gegen Rassismus – Für Menschenrechte und Vielfalt.“

Kempten – Zu einem bundesweiten Aktionstag hatte das Bündnis „Hand in Hand gegen Rassismus“ am vergangenen Wochenende aufgerufen. Dem Aufruf folgten rund 450 Menschen, die sich am Samstagnachmittag auf dem August-Fischer-Platz trafen, um friedlich für Menschenrechte und Vielfalt zu demonstrieren.

Die Veranstalter wollten darauf aufmerksam machen, dass es im letzten Jahr zu vielfachen Ausschreitungen und Gewalttaten gegen Flüchtlinge in Deutschland gekommen war. Rassisten, so die Demonstranten, würden die Angst vor Anschlägen wie in Paris nutzen, um Flüchtlinge zu attackieren, die selbst vor Terror in ihren Herkunftsländern fliehen würden. Anhänger der äußeren Rechte würden mit ihren Umtrieben die Gesellschaft spalten und Europa nach außen abschotten. Gegen diese Tendenz innerhalb der Gesellschaft wollte das Bündnis ein Zeichen setzen. Gemeinsam mit Flüchtlingen, die sich der Demonstration anschlossen, wollte man für ein weltoffenes, menschliches und vielfältiges Europa eintreten. Der Appell der Demonstranten richtete sich sowohl an Politiker als auch an die Zivilgesellschaft, Kirchen und Religionsgemeinschaften.

Vom August-Fischer-Platz setzte sich der Demonstrationszug schließlich zur Abschlusskundgebung auf dem Rathausplatz in Bewegung.

Im Bündnis „Hand in Hand gegen Rassismus“ vertreten sind unter anderem die AWO, Amnesty International, der Interkulturelle Rat in Deutschland, das Deutsche Kinderhilfswerk und Pro Asyl.

Bundesweit wurden am vergangenen Samstag rund 145 Aktionen gemeldet, die von Infoständen, Flashmobs, Menschenketten bis hin zu Kund- gebungen reichten.

Jörg Spielberg

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
EEG ein "teurer Irrweg!"
EEG ein "teurer Irrweg!"
Humanitäre Ziele statt Weltherrschaft
Humanitäre Ziele statt Weltherrschaft
Der älteste Kemptener feiert 105. Geburtstag
Der älteste Kemptener feiert 105. Geburtstag

Kommentare