Deutliche Verbesserung

Die Arbeitslosenzahlen im Bereich der Arbeitsagentur Kempten der Jahre 2008, 2009 und 2010 im Vergleich. Gegenüber 2009 mit einem Jahresschnitt von 10 707 Arbeitslosen konnte 2010 mit durchschnittlich 10 193 Menschen ohne Job eine wesentliche Verbesserung erzielt werden. Zur Zahl des Jahres 2008 (8323) fehlt allerdings noch einiges. Grafik: Arbeitsagentur

Unter einem guten Stern stand das Jahr 2010 für den Bezirk der Agentur für Arbeit Kempten. Während zu Beginn des abgelaufenen Jahres noch düstere Prognosen für den Arbeitsmarkt gestellt wurden, brachte die sich schnell erholende Konjunktur positive Effekte, die auf dem Arbeitsmarkt deutlich spürbar wurden und sind.

10 193 Arbeitslose gab es im Bereich der Arbeitsagentur Kempten und seiner Geschäftsstellen im Jahresdurchschnitt 2010. Das waren 515 weniger als im Mittel 2009, teilte die Agentur jetzt mit. Der Durchschnitt 2008 lag mit 8323 Arbeitslosen allerdings noch erheblich darunter. Bis April des abgelaufenen Jahres sah es dabei noch gar nicht so gut aus. Im ersten Jahresdrittel lagen die Arbeitslosenzahlen noch über den Monatswerten des Jahres 2009. Ab Mai kam dann allerdings der Aufschwung und die monatlichen Vergleichswerte waren stets besser als die des Vorjahres. Die Abstände wurden dabei immer größer. Während die Werte im Mai 2010 noch um 3,5 Prozent unter dem Vorjahreswert lagen, waren es im Dezember 18,4 Prozent. Die Jahresarbeitslosenquote lag bei 4,1 Prozent und war somit um 0,3 Prozentpunkte besser als im Jahr 2009. Wie die Arbeitsagentur weiter mitteilte, gab es 2010 im Schnitt 1244 Arbeitslose unter 25 Jahren. Das bedeutet verglichen mit dem Jahr 2009 mit durchschnittlich 1541 Personen einen Rückgang um fast 20 Prozent. Angestiegen ist dagegen die Anzahl der arbeitslosen Menschen über 50 Jahre. Im abgelaufenen Jahr stieg die Zahl von 3055 Personen 2009 auf 3285 an. Das Stellenangebot hat nach dem deutlichen Rückgang im Jahr 2009 vergangenes Jahr wieder zugenommen. 10 251 offene Stellen wurden der Arbeitsagentur Kempten 2010 gemeldet – das waren fast 40 Prozent mehr als 2009. Der durchschnittliche Bestand an offenen Stellen lag im zurückliegenden Jahr bei 1908 Stellenangeboten. Schwerpunkte der Nachfrage lagen bei Fachkräften für Hotel und Gastronomie, Gesundheits- und Pflegeberufen sowie gewerblichen Fachkräften für den Einsatz bei Personaldienstleistern. Die Arbeitsagentur Kempten wendete im Jahr 2010 insgesamt 17,3 Millionen Euro für Projekte und Programme für den Allgäuer Arbeitsmarkt auf. Des weiteren griff die Agentur mit 14,6 Millionen Euro für die Eingliederung behinderter Menschen auf dem Arbeitsmarkt tief in die Tasche.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Das „Große Loch“ im Fernsehen
Das „Große Loch“ im Fernsehen
Eröffnung der "MangBox" in Kempten
Eröffnung der "MangBox" in Kempten

Kommentare