Fit für die Deutsche

Zu den 500 Startern aus 15 Nationen, die kürzlich beim Internationalen Karate-Junior-Cup in Koblenz teilgenommen haben, gehörten auch die Duracher Laurenz Berner, Paul Lange und Chiara Scarvaglieri, die für den Bayerischen Karatebund an den Start gingen. Besonders Berner beeindrucke in der Disziplin Kata, in der er Dritter wurde.

Los ging es mit der Kata-Disziplin, der 13-jährige Laurenz Berner hat in dieser Disziplin bereits einige Erfolge für sich verbucht. Gut gerüstet und trainiert durch Cheftrainer Manfred Krusch ging der amtierende Bayerische Meister Berner an die schwierige Aufgabe. Vier Siege in Folge Im ersten Kampf gewann er gegen Tom Gelen aus Luxemburg mit der Kata Jion 3:0. Im zweiten Match war er siegreich gegen Alexander Wichmann aus Sachsen-Anhalt mit Kanku-Sho 2:1. Im dritten Kampf schlug er Pattansakoo Nawapon aus Hessen mit 3:0. Den Poolsieg eroberte er gegen einen Kontrahenten aus Belgien mit der Kata Kanku-Sho 2:1. Da es vier Pools gab, ging es danach um den Gesamt-Poolsieg und um den Einzug ins Finale. Gegen Dionisio Silvo-Miguel, ebenfalls im Bundeskader, musste sich Berner knapp mit 1:2 geschlagen, somit wurde er Dritter. Trainer Manfred Krusch zeigte sich dennoch zufrieden mit Berners Leistung bei dem Turnier, das zu den Vorbereitungsturnieren für die Deutsche Meisterschaft zählt. Im Kumite startete Berner ebenfalls, musste sich aber im zweiten Kampf geschlagen geben. Chiara Scarvaglieri, ebenfalls 13 Jahre, konnte ebenfalls nur zweimal ihr Können zeigen. Der gleichaltrige Paul Lange entschied immerhin zwei Kämpfe für sich, bevor er sich mit 4:5 geschlagen geben musste.

Auch interessant

Meistgelesen

Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Indien trifft Allgäu
Indien trifft Allgäu
Kutter wird fündig
Kutter wird fündig
Zwischen Romantik und Realität
Zwischen Romantik und Realität

Kommentare