Famose Flashbegehung

Deutscher Meistertitel im Bouldern für Philipp Martin von der DAV-Sektion Allgäu-Kempten

+
Philipp Martin auf seinem Weg zum Deutschen Meistertitel im Bouldern in Augsburg.

Kempten – Dreimal hatte er sich bereits mit dem Vizemeistertitel begnügen müssen – nun holte sich der Kemptner Philipp Martin bei der DM Bouldern in Augsburg endlich seinen ersten Deutschen Meistertitel.

Eine weitere Deutsche Meisterschaft im Lead findet im Oktober mit internationaler Beteiligung im Allgäu statt. Dreimal war er schon ganz knapp dran, musste sich dann aber immer mit Platz zwei zufriedengeben: Im Bouldern, Lead und Olympic Combined hatte Philipp Martin in den letzten beiden Jahren bereits den deutschen Vizemeistertitel geholt, nun reichte es dem 25-jährigen Kemptner bei der DM am vergangenen Wochenende in Augsburg endlich für den ganz großen Wurf. 


Extrem anspruchsvolles Finale
 
Als Sechster nach dem Halbfinale war Martin gerade noch als letzter Starter ins Finale gerutscht, dort konnte er jedoch seine derzeit blendende Form perfekt an die Wand bringen. Vor dem letzten der vier Finalboulder hatte Martin bereits in Führung gelegen, er wusste aber, dass er den letzten Boulder in möglichst wenig Versuchen klettern musste, um den Ingolstädter Christoph Schweiger auf Distanz zu halten. Schweiger war der einzige unter den Finalisten, der neben Martin noch einen der extrem anspruchsvollen Finalboulder hatte klettern können. „Ich war schon so oft ganz knapp dran und habe es dann im letzten Moment doch noch hergegeben. Dieses Mal wollte ich den Sack einfach zumachen“, beschreibt Martin seine Motivation vor dem letzten Finalboulder.

Im ersten Versuch
Mit einer Flashbegehung im ersten Versuch ließ er dann auch Taten folgen und setzte sich uneinholbar an die Spitze des Feldes. Schweiger konnte den Boulder dann schließlich auch noch klettern, allerdings brauchte er dafür drei Versuche. Das Podium komplettierte der Schwäbisch-Gmünder Max Kleesattel. Mit Jonathan Gast hatte sich auch noch ein weiterer Kemptner für die DM qualifiziert. Gast, der durch eine Fingerverletzung noch etwas gehandicapt war, belegte am Ende Rang 38.

Letzter Saisonhöhepunkt in Dietmannsried Mit der Motivation des Deutschen Bouldermeistertitels in der Tasche bereitet sich Martin nun auf das letzte Saisonhighlight im heimischen Allgäu vor: Am 10. und 11. Oktober findet im exxpozed in Dietmannsried die internationale Deutsche Meisterschaft im Lead statt. Der Wettkampf wird erstmals in der Geschichte deutscher Klettermeisterschaften für internationale Starter offen sein. Zum Wettkampf haben sich bereits starke Nationen wie Österreich und die Schweiz mit großen Teams angekündigt, so dass fast schon mit Weltcup-Feeling bei der DM zu rechnen ist.Nachdem so gut wie die komplette Weltcupsaison coronabedingt gecancelt werden musste, ist die internationale Deutsche Meisterschaft praktisch die letzte Möglichkeit für die Kletterer, sich in diesem Jahr auf internationaler Ebene zu messen. Wie die DM Bouldern in Augsburg findet auch die DM Lead aufgrund der Corona-Bestimmungen unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. 

kb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Reichsbürger feuert Schüsse in die Nacht
Reichsbürger feuert Schüsse in die Nacht
Bei XXXLutz ist Parkscheibe jetzt Pflicht
Bei XXXLutz ist Parkscheibe jetzt Pflicht
Der Ehe etwas gönnen
Der Ehe etwas gönnen

Kommentare