Ein Vierteljahrhundert Städtepartnerschaft

25 Jahre Freundschaft

+
Freuen sich über 25 Jahre Partnerschaft: Bürgermeister Hans-Peter Koch (v.l.), Anna Koch, Heidi Schmid, DFFK-Vorsitzender Otto Schmid, Sandra Montagnac, Carrys Bürgermeister Jean Montagnac, Monique Michel, Präsidentin des comité Jumelage sowie Lucien Michel.

Dietmannsried – Mit einem Festmarathon hat der Deutsch-Französische Freundeskreis (DFFK) jetzt das 25-jährige Bestehen der Partnerschaft mit dem französischen Carry gefeiert. Das Fest begann mit einem Willkommensempfang auf dem Fußballplatz.

Er bot genau den richtigen Rahmen für die Radlergruppe, die am vorherigen Sonntag in Carry losgefahren war und jetzt unter den begeisterten Jubelrufen der Zuschauer eintraf.

Der Abend begann mit der Begrüßung der Gäste durch den Vorsitzenden des DFFK, Otto Schmid. Tolle Musik, leckeres Essen und eine riesige Cocktailbar ließen keine Wünsche offen. Die Krönung des Abends war das Feuerwerk, das der „Dietmannsrieder Duranand“ dem DFFK und den Fußballern spendierte.

Sportlich ging es am Samstagmorgen mit dem Jubiläums-Fußballturnier weiter: Die besten Mannschaften der C-Junioren der Region und die Mannschaft der „Côte bleue” aus Carry zeigten erstklassigen Fußball.

Beim offiziellen Empfang im Rathaus durch Bürgermeister Hans-Peter Koch wurde der Historie dieser Partnerschaft gedacht und die Wegbereiter der Anfänge vor 25 Jahren gewürdigt. Beim Austausch der Geschenke war deutlich zu erkennen, mit wie viel Bedacht man diese ausgewählt hatte um sich gegenseitig eine sichtbare Freude zu bereiten.

Heiß ging es am Gala-Abend in der Festhalle her: Die Big Band der Probstrieder Blaskapelle spielte auf, ein tolles Unterhaltungsprogramm sorgte für Partystimmung, und die 200 Gäste tanzten bis spät in die Nacht.

Mit einer „Turmbläser Festmesse” begann der Sonntag feierlich. Bei der Kranzniederlegung am Gefallenendenkmal brachten die Ansprachen der Bürgermeister Koch und Jean Montagnac zum Ausdruck, dass die Freundschaft unserer Gemeinden auch eine Verpflichtung zum Gedenken derer ist, die einst nicht das große Glück hatten im Frieden miteinander zu leben.

Ein klassisches Konzert mit Gastinterpret Damien Gallice und dem jungen Talent Niclas Goessele bot am Nachmittag einen künstlerischen Genuss. Abgerundet wurde der Sonntag durch die Serenade der vier Hauptkapellen der Marktgemeinde Dietmannsried. Als symbolischen Abschluss des Festtages ließen die Teilnehmer 99 Luftballons mit guten Wünschen für die Partnerschaft steigen.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Shawn James im "mySkylounge"
Shawn James im "mySkylounge"
Der älteste Kemptener feiert 105. Geburtstag
Der älteste Kemptener feiert 105. Geburtstag
Humanitäre Ziele statt Weltherrschaft
Humanitäre Ziele statt Weltherrschaft

Kommentare