Last-Minute-Geschenke kaum möglich

Großteil der Geschäfte in der Kemptener Innenstadt öffnet an Heiligabend nicht 

+
Die Weihnachtsgeschenke müssen heuer frühzeitig eingekauft werden.

Kempten – Heiß diskutiert wird derzeit die Möglichkeit, dass nach dem bestehenden Ladenöffnungsgesetz Geschäfte auch an Heiligabend öffnen dürfen, wenn dieser wie in diesem Jahr auf einen Sonntag fällt.

Zahlreiche Anfragen erreichten hierzu auch das City-Management Kempten. Geschäftsstellenleiterin Katinka Zimmer erklärt, dass von dem bestehenden Gesetz nur Geschäfte betroffen sind, die vornehmlich Lebensmittel verkaufen.

„Für alle anderen Geschäfte müssten wir als City-Management wie für ‚normale‘ verkaufsoffene Sonntage eine Sondergenehmigung bei der Regierung von Schwaben beantragen“, so Zimmer. „Doch das ist nicht unserem Interesse, daher wird der Einzelhandel an Heiligabend nicht geöffnet haben“, fügt 1. Vorsitzender Christian Martinsohn hinzu. „Wir freuen uns mit allen Angestellten, die dieses Jahr an Weihnachten einen ganzen Tag länger Zeit mit ihren Familien verbringen können. Wenn Lebensmittelgeschäfte oder Bäckereien sich für eine Öffnung entscheiden, um ihren Kunden frische Lebensmittel und Backwaren für die Feiertage anbieten zu können, dann ist das natürlich ein toller Service.“

Paragraph 15 des Ladenschlussgesetzes besagt, dass nur Geschäfte, die sonn- und feiertags geöffnet haben dürfen wie z.B. Bäckereien und Geschäfte, die überwiegend Lebensmittel verkaufen, an diesem Tag bis zu drei Stunden und bis längstens 14 Uhr ihre Türen öffnen können. Demnach obliegt die Entscheidung jedem Ladenbesitzer selbst, ob er die Angestellten an Heiligabend arbeiten lässt oder eben nicht. Der Edeka City-Supermarkt im Galeria Kaufhof wird beispielsweise nicht an Heiligabend öffnen, da dieser von den Öffnungszeiten des großen Kaufhauses abhängt, welches von der Sondererlaubnis ausgeschlossen ist. 

"Es wäre organisatorisch schlichtweg nicht umsetzbar, die Kunden an unseren Regalen vorbei bis zum Edeka zu schleusen“, sagt Philipp Kretzer, Hausgeschäftsführer der Kemptener Galeria-Filiale. Anders verhält es sich beim Bio-Supermarkt „Pur Natur“ in der Kotterner Straße. Geschäftsführer Dietmar Wolz hat hier eine sehr pragmatische und mitarbeiterfreundliche Lösung gefunden: „Wenn sich ausreichend Mitarbeiter freiwillig zu den Extra-schichten bereit erklären, dann öffnen wir“, erklärt Wolz seinen Ansatz. „Für Heiligabend haben wir uns im Team dagegen entschlossen.“ Dies handhabe er an allen verkaufsoffenen und verlängerten Tagen so. Für die Kemptener Einkaufsnacht hat sich nämlich ein ausreichend großes Team gefunden. Die Kaufmarkt-Filiale im Forum Allgäu wird ebenfalls geschlossen bleiben, bestätigt Center-Managerin Katharina Reiser. Auch alle anderen Feneberg-Filialen in der Innenstadt bleiben an Heiligabend geschlossen.

Last-Minute-Geschenke, die noch an Heiligabend gekauft werden können, sind in diesem Jahr also kaum möglich. Daher rechnen viele Einzelhändler in der Innenstadt mit einem äußerst gut frequentierten 23. Dezember, der ohnehin einer der umsatzstärksten Tage in der Vorweihnachtszeit ist. Nur die Kemptener Einkaufsnacht, die traditionell am ersten Adventssamstag (heuer am heutigen Samstag, 2. Dezember) mit verlängerten Öffnungszeiten bis 23 Uhr einlädt, kann laut City-Management diesen Tag noch toppen. „Das wissen wir von unseren Mitgliedern“, verrät Zimmer.

Auch interessant

Meistgelesen

Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
Jugendlicher „leiht“ sich Motorrad und baut Unfall
Jugendlicher „leiht“ sich Motorrad und baut Unfall
Skandalumwittertes Gemälde und stiftische Historie locken viele Besucher an
Skandalumwittertes Gemälde und stiftische Historie locken viele Besucher an
Altusrieder Schüler sammeln für Kinder in Ghana
Altusrieder Schüler sammeln für Kinder in Ghana

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.