Drei Verletzte und zweimal Totalschaden

Rücksichtsloses Verhalten auf der B12

+

Kempten - Gestern kam es gegen 17 Uhr auf der B12 zu einem schweren Verkehrsunfall

Dort war eine 47-Jährige Richtung Marktoberdorf unterwegs, als sie sich plötzlich zu einem Richtungswechsel entschied und ein ein gefährliches Wendemanöver unternahm.Auf dieses abrupte Manöver konnte eine nachfolgende 54-Jährige Autofahrerin nicht mehr reagieren. Sie stieß frontal in die linke Fahrzeugseite des wendenden PKW.

Beide Fahrerinnen sowie die 49-jährige Begleiterin der Unfallverursacherin trugen Verletzungen davon. Alle drei wurden vom Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser gebracht. An den Fahrzeugen entstand laut Polizeiangaben Totalschaden. Der Sachschaden wird auf etwa 25.000 Euro geschätzt.

Der Streckenabschnitt musste zur Unfallaufnahme und zur Bergung der Fahrzeuge für ca. 1,5 Stunden voll gesperrt werden. Diese Maßnahme zog erhebliche Verkehrsbehinderungen nach sich.

Erhebliche Konsequenzen hat das Wendemanöver für die Unfallverursacherin. Sie muss sich wegen mehrerer Straftaten verantworten und muss außerdem damit rechnen, dass ihr für dieses grob verkehrswidrige und rücksichtslose Verhalten der Führerschein entzogen werden kann.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Beim Jugendtheater Martinszell rettet Lilli uns – und die Farben
Beim Jugendtheater Martinszell rettet Lilli uns – und die Farben
Keine Stille Nacht allein unterm Baum
Keine Stille Nacht allein unterm Baum
Vivid Curls übertreffen in der Sankt-Georgs-Kirche alle Erwartungen
Vivid Curls übertreffen in der Sankt-Georgs-Kirche alle Erwartungen
Ärgernis am Rande eines Unfalls
Ärgernis am Rande eines Unfalls

Kommentare