Drexel kämpft sich durch

Einen hervorragenden dritten Platz erkämpfte sich jetzt Nico Drexel vom 1. Kemptener Karate Dojo beim 7. Euro-Young-Star-Randori in Alfeld. Im Rahmen des viertägigen Kumite (Freikampf)-Events, zu dem heuer Athleten aus sechs Nationen angereist waren, findet ein Wettkampf statt, bei dem in den verschiedenen Altersklassen jeder gegen jeden kämpfen muss. Der Karateka mit der besten Bilanz sichert sich den ersten Platz.

Drexel bezwang im ersten Kampf Nikola Zwjatkow klar mit 7:1 Punkten. Im zweiten Duell setzte er sich knapp mit 3:2 gegen einen hessischen Athleten durch. Danach traf er auf Andreas Bittner, ebenfalls aus Hessen. Hier musste sich der 18-jährige Kemptener mit 0:2 geschlagen geben. Harte Duelle Gegen ein Nationalmannschaftsmitglied fand Drexel zurück auf die Siegesspur und konnte das hart umkämpfte Duell mit 1:0 für sich entscheiden. In seinem fünften Kampf fegte der Kemptener seinen hessischen Gegner vorzeitig mit 8:0 von der Matte. Ein hartes Duell lieferte er sich dann im sechsten und letzten Kampf mit Mehmet Bolat vom Deutschen Karate Verband. Die beiden schenkten sich nichts und nach drei Minuten Kampfzeit stand noch kein Sieger fest. In der einminütigen Verlängerung suchten beide die Entscheidung. Letztendlich unterlag Drexel unglücklich mit 1:2 Punkten. Am Ende stand für den 18 Jahre alten Kämpfer vom Kemptener Karate Dojo der dritte Rang zu Buche, was bei diesem hochkarätig besetzten Feld eine tolle Leistung ist.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Der älteste Kemptener feiert 105. Geburtstag
Der älteste Kemptener feiert 105. Geburtstag
EEG ein "teurer Irrweg!"
EEG ein "teurer Irrweg!"
Demokratie unter Beschuss
Demokratie unter Beschuss

Kommentare