Durach feiert Kantersieg

Mit einem klaren 5:0 über den TSV Bobingen feierte der VfB Durach am Wochenende den ersten Heimsieg in dieser Saison. Damit hält die so genannte positive Serie der Duracher (vier Spiele, zwei Siege, zwei Unentschieden) weiter an. Alle Tore fielen in der zweiten Spielhälfte.

Die erste Halbzeit verlief auf beiden Seiten sehr verhalten. Beide Abwehrreihen standen gut und neutralisierten die jeweilige Offensive. Es gab viele Nickligkeiten, Torraumszenen oder gar Torchancen waren während der ersten Spielhälfte auf beiden Seiten jedoch Mangelware. Zur Pause stand es somit noch 0:0. In der zweiten Halbzeit entwickelte sich der VfB Durach immer zur dominierenden Mannschaft. Gleich zwei Minuten nach Wiederbeginn traf Daniel Mohr zum 1:0 für die Platzherren. Mit der Führung im Rücken wurden die Duracher immer sicherer und dominierten Spiel und Gegner. Trotzdem brachte erst die Schlussphase die Entscheidung zu Gunsten der Oberallgäuer. Starke Schlussphase Eine Viertelstunde vor Schluss erzielte Roland Ostheimer nach einem Eckball das 2:0. Die Duracher machten weiter Druck. Der eingewechselte Rückkehrer, Hayrettin Cirak, erhöhte zwei Minuten vor Ende der partie auf 3:0. In der letzten Spielminute war Cirak bei einem Abpraller vom Gästetorwart nach einem Duracher Freistoß zur Stelle und schob zum 4:0 ein. In der zweiten Minuten der Nachspielzeit sorgte dann der eingewechselte Florian Bihler für das Tor zum 5:0-Endstand. Diesmal war Cirak der Passgeber. Die Duracher zeigten vor allem in der zweiten Hälfte eine ansprechende Leistung und dürften in dieser Form mit dem Abstieg nichts zu tun haben.

Meistgelesen

Erlebnistag im Grünen Zentrum
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Bienenvölker gehen verloren
Bienenvölker gehen verloren
Eröffnung der "MangBox" in Kempten
Eröffnung der "MangBox" in Kempten

Kommentare