Durach feiert Last-Minute-Punktgewinn

Der Jubel der Duracher nach dem Ausgleichstor in letzter Minute war groß. Foto: Emanuele

Mit seinem Treffer in der 92. Minute sicherte Dominik Schmid seinem VfB Durach im Heimspiel gegen den VfB Eichstätt einen hochverdienten Punkt.

Die Hausherren hatten durch Roland Ostheimer in der neunten Minute auch die erste Chance des Spiels. In der Folgezeit allerdings flachte das spielerische Niveau der Partie ab. Beide Kontrahenten kämpften verbissen um jeden Ball, hochkarätige Torchancen wurden aber nicht herausgespielt. Und so war es nicht verwunderlich, dass die überraschende Führung der Eichstätter in der 50. Minute aus einem Gewühl vor dem Duracher Tor fiel. Benjamin Schmidramsl stocherte den Ball irgendwie über die Linie. Von diesem Schock erholten sich die Oberallgäuer jedoch schnell. „Es war wichtig, dass sich die Mannschaft in dieser Phase nicht aufgegeben hat. Respekt vor dieser tollen Einstellung“, sagte Durachs Trainer Peter Christl nach der Partie. Der eingewechselte Thomas Echteler scheiterte in der 91. Minute mit einem Schuss aus der Drehung am Gästekeeper und der Latte. Der daraus resultierende Eckball landete bei Schmid, der das Leder unhaltbar in den Winkel zimmerte.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Stadtgeschichte: Die Kemptener Illerbrücken im Wandel der Zeit Teil 2
Stadtgeschichte: Die Kemptener Illerbrücken im Wandel der Zeit Teil 2
Bienen sterben leise – ganze Völker gehen verloren
Bienen sterben leise – ganze Völker gehen verloren

Kommentare