Durach geht zuhause unter

Die Duracher liegen am Boden: Gegen Illertissen hat die Elf von Trainer Peter Christl keine Chance und zieht mit 1:6 klar den Kürzeren. Foto: lisa

Fußball-Landesligist VfB Durach erlebte am neunten Spieltag eine herbe 1:6 (0:4)-Heimniederlage gegen den FV Illertissen II. Damit rutschten die Oberallgäuer in der Tabelle auf Platz 15 ab.

Die Partie hatte kaum begonnen, da war sie aus Duracher Sicht auch schon wieder gelaufen. Zwei haarsträubende Fehler in der VfB-Hintermannschaft nutzte Illertissens Torjäger Daniel Kohler eiskalt zum 1:0 und 2:0 in der siebten und 12. Minute. Trotz dieser kapitalen Aussetzer ließen sich die Gastgeber nicht beirren und erspielten sich ihrerseits einige gute Chancen. Doch dem VfB Durach fehlten ein Vollstrecker und ein wenig Glück, um aus diesen Möglichkeiten Kapital schlagen zu können. Gnadenlose Gäste Ganz anders die Gäste: Ohne spielerisch zu glänzen, nutzten sie jeden der vielen Fehler der Oberallgäuer gnadenlos aus und erhöhten bis zur 31. Minute auf 4:0. Der Treffer von Tobias Roßmann zum 1:4 direkt nach Wiederanpfiff ließ kurzzeitig ein klein wenig Hoffnung aufkommen. Doch mehr als ein Latten- und Pfostentreffer sollten nicht mehr dabei herausspringen. Illertissen blieb sich dagegen treu und stellte mit fast perfekter Chancenverwertung den 6:1-Endstand her.

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Schüler zeigen Einsatz
Schüler zeigen Einsatz
Indien trifft Allgäu
Indien trifft Allgäu

Kommentare