VfB Durach ist Herbstmeister

Drei Spiele, drei Siege: Sowohl der TSV Kottern als auch der VfB Durach und der FC Kempten konnten am Wochenende im letzten Spiel der Hinrunde jeweils einen Sieg einfahren. Kottern schlug nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge Wacker Burghausen II. Der VfB Durach holte sich mit dem Sieg in Oberhausen die Herbstmeisterschaft und der FC Kempten gewann beim Tabellenschlussricht.

Nach zuletzt zwei Heimniederlagen hat sich der TSV Kottern am Wochenende in der Landesliga eindrucksvoll zurückgemeldet. Die Kempener Vorstädter gewannen beim SV Wacker Burghausen II mit 5:2 und schoben sich wieder auf den dritten Tabellenplatz. Beide Mannschaften spielten von Beginn an ein hohes Tempo. Der TSV nutzte seine Chancen jedoch effektiver. Das Führungstor für die Kotterner aber erzielte ein Burghausener. Er köpfte einen Ball nach einer knappen Viertelstunde ins eigene Tor zum 1:0 für den TSV. Patrick Wachter sorgte wenig später durch ein Solo nach einem verunglückten Rückpass für das 2:0. Wie in den letzten beiden Heimspielen wurden die Allgäuer aber durch die Führung unsicherer. Die Burghausener erzielten den Anschlusstreffer und drängten in der Schlussphase der ersten Halbzeit auf den Ausgleich. Doch die Abwehr des TSV hielt stand. Es gelang sogar noch ein Kontertor zum 3:1 aus Kotterner Sicht. Torschütze war Erhan Erden per Kopf. Mit diesem Spielstand ging es in die Kabinen. Abwehr steht gut In der zweiten Halbzeit dominierte die Mannschaft des SV Wacker Burghausen II. Der TSV Kottern wurde mehr und mehr in die Defensive gedrängt. Die Abwehr stand aber gut. Dann sorgte Tobias Lingg für einen Befreiungsschlag: Er erzielte nach einem Konter das 4:1. Die Gastgeber verwandelten in der Folge einen von Martin Gruber verursachten Strafstoß zum 4:2. Sinan Yilmaz sorgte praktisch mit dem Schlusspfiff für den 5:2-Endstand und besiegelte den am Ende auch in dieser Höhe verdienten Sieg des TSV. Der VfB Durach gewann beim BCA Oberhausen mit 3:0 (0:0) und ist nach dem siebten Sieg in Folge Herbstmeister der Bezirksoberliga Süd. Die Duracher waren im altehrwürdigen Rosenau-Stadion in Augsburg gegen die Oberhausener über die gesamte Spieldauer die bessere Mannschaft. Sie dominierten das Spiel von Beginn an und erzielten nach einer Viertelstunde Spielzeit innerhalb von fünf Minuten alle drei Tore. Tobias Rossmann markierte das 1:0 für den VfB Durach (16. Spielminute), Daniel Mohr das 2:0 (18. Spielminute) und drei Minuten später traf abermals Tobias Rossmann zum 3:0. In der zweiten Spielhälfte verwaltete der VfB Durach die komfortable Führung. Der FC Kempten beendete die Vorrunde der Bezirksliga Süd mit einem 2:1 beim Tabellenschlusslicht TSV Lengenwang und verbessert sich in der Tabelle auf einen Mittelfeldplatz. Die Gäste aus der Illerstadt waren die dominierende Mannschaft, obwohl Tabellenschlusslicht Lengenwang über die gesamte Partie gut mithalten konnte. Beide Mittelfeldreihen egalisierten sich und so kam es in der ersten Halbzeit kaum zu nennenswerten Torchancen. Doppelpack von Behr In der zweiten Halbzeit sah man das gleich Bild. Der FC Kempten hatte die größeren Spielanteile und der TSV Lengenwang bemühte sich weiter um ein gutes Spiel. Eine Viertelstunde vor Schluss erzielte Behr das 1:0 für den FCK. Wenige Minuten später erhöhte Behr auf 2:0, bevor die Lengenwanger fünf Minuten vor dem Schlusspfiff noch den Anschlusstreffer zum 2:1 erzielten. Nun warf der TSV Lengenwang alles nach vorne, doch die Abwehr des FC Kempten hielt stand und besiegelte den 2:1-Erfolg für die Kemptener. Zum Abschluss der Vorrunde steht der FC Kempten damit mit 17 Punkten auf dem zehnten Tabellenplatz.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Shawn James im "mySkylounge"
Shawn James im "mySkylounge"
Schüsse im Wald führen zu Großeinsatz der Polizei
Schüsse im Wald führen zu Großeinsatz der Polizei
Humanitäre Ziele statt Weltherrschaft
Humanitäre Ziele statt Weltherrschaft

Kommentare