Durach legt nach

Dichtes Gedränge herrschte am Wochenende in Durach des öfteren im Langenmosener Strafraum. Foto: Emanuele

Der VfB Durach setzte sich am Wochenende vor eigenem Publikum gegen die DJK Langenmosen ungefährdet mit 3:0 durch und steht nun auf dem zweiten Tabellenplatz in der Fußball-Bezirksoberliga.

Die Duracher zeigten von Beginn an, wer Herr im Hause auf dem Duracher Sportgelände ist und drängten die Gäste sofort in die Defensive. So erspielten sich die Gastgeber einige Tochancen. Die beste Einschussmöglichkeit in der ersten Viertelstunde hatte Steffen Wachter. Sein direkt getretener Freistoß knallte aber an die Latte des Langenmosener Tores. Es folgten einige weitere Chancen, die jedoch allesamt vergeben wurden. Erst nach einer knappen halben Stunde Spielzeit erzielte Roland Ostheimer nach einem Abpraller das 1:0 für den VfB. Die Heimelf ließ auch im Anschluss nicht locker und drängte die Gäste immer weiter in die Defensive. Daniel Mohr und Thomas Rothbauer trafen im weiteren Verlauf allerdings zweimal nur das Aluminium, sonst wäre die Partie bereits nach einer halben Stunde für den VfB entschieden gewesen. Wenige Augenblicke vor dem Halbzeitpfiff traf abermals Roland Ostheimer zum vorentscheidenden 2:0. Das war auch zugleich der Pausenstand der Begegnung. Chancenlose Gäste Nach dem Seitenwechsel ging es weiter wie gehabt. Die Duracher dominierten und die Gäste verteidigten. Eine Viertelstunde nach Wiederbeginn traf dann Daniel Mohr zum alles entscheidenden 3:0. Die Gäste hatten während der zweiten Spielhälfte so gut wie überhaupt keine Torchance mehr. Die Oberallgäuer hingegen hätten bei einer besseren Chancenauswertung den Sieg noch deutlich höher ausfallen lassen können.

Meistgelesen

Erlebnistag im Grünen Zentrum
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Langjähriger Leiter der Arbeitsagentur offiziell verabschiedet
Langjähriger Leiter der Arbeitsagentur offiziell verabschiedet
Entdecke den Skyline Park neu: Neues Gelände, neue Attraktionen, neuer Fahr-Spaß
Entdecke den Skyline Park neu: Neues Gelände, neue Attraktionen, neuer Fahr-Spaß

Kommentare