VfB Durach siegt deutlich

Einen klaren Auswärtssieg fuhr der VfB Durach am Samstag beim TSV Marktoberdorf ein. Mit 4:1 konnten sich die Oberallgäuer durchsetzen und kletterten damit auf den zweiten Tabellenplatz in der Bezirksoberliga Schwaben.

In der ersten Halbzeit nahmen sich die beiden Mannschaften nicht viel. Der Führungstreffer für die Duracher fiel zwar bereits in der 19. Minute, als Steffen Wachter einen Freistoß aus 25 Metern im Marktoberdorfer Tor unterbrachte, insgesamt war die erste Spielhälfte aber ausgeglichen. Nach dem Führungstreffer hatte der VfB Glück: Der TSV Marktoberdorf verfehlte bei zwei Freistößen gleich zweimal nur knapp das Gästetor. Die Entscheidung fiel dann in der zweiten Halbzeit. Der eingewechselte Hayrettin Cirak brachte frischen Wind in das Duracher Spiel und brachte den VfB mit einem Doppelschlag in der 55. und 57. Spielminute mit 3:0 in Führung. Mühelos setzte sich Cirak bei beiden Treffern gegen die Marktoberdorfer Abwehrspieler durch und beförderte den Ball ins Netz. Fünf Minuten nach dem 3:0 konnte Robin Swoboda für die Gastgeber auf 1:3 verkürzen. Er kam in einem Gedränge an den Ball und brachte ihn im Tor unter. Wiederum nur fünf Minuten darauf, stellte Daniel Mohr den alten Abstand wieder her. Nach herrlicher Vorarbeit von Tobias Rossmann hatte Mohr leichtes Spiel und traf zum 4:1 aus Duracher Sicht. Kurz vor Schluss bekam der TSV Marktoberdorf nochmals die Chance zu verkürzen. Schiedsrichter Keil zeigte in der 83. Minute auf den Elfmeterpunkt. Doch der Duracher Torwart ließ keinen Treffer mehr zu und hielt den Drei-Tore-Vorsprung des VfB fest.

Auch interessant

Meistgelesen

Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Indien trifft Allgäu
Indien trifft Allgäu
Gewinnspiel: Wir verlosen Ferien-Freizeitpakete im Wert von 5.000 Euro
Gewinnspiel: Wir verlosen Ferien-Freizeitpakete im Wert von 5.000 Euro
Zwischen Romantik und Realität
Zwischen Romantik und Realität

Kommentare