Standort wird geschlossen

Lager Betzigau vor dem Aus

+
Die Schließung des EDEKA-Lagers im Betzigauer Gewerbegebiet wird voraussichtlich im zweiten Halbjahr endgültig vollzogen.

Betzigau/Landsberg – Mit der Inbetriebnahme des neuen EDEKA-Zentrallagers in Landsberg Mitte dieser Woche ist das Schicksal des EDEKA-Lagers in Betzigau besiegelt.

Voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte soll das Lager im Betzigauer Gewerbegebiet dicht gemacht werden, teilte EDEKA-Sprecher Alexander Hippach am Donnerstag auf Anfrage mit. Derzeit arbeiten in Betzigau noch 35 Mitarbeiter.

Sieben von ihnen haben nach Angaben Hippachs das Angebot des Handelsriesen angenommen, künftig im neuen Zentrallager im Landsberger Frauenwald nördlich der A96 zu arbeiten. Dort ist Mitte der Woche der Teilbetrieb gestartet. Von Landsberg aus wird der Großhändler mit künftig 400 Mitarbeitern ab sofort das komplette Frischesortiment für den Raum München, Schwaben und das Allgäu abwickeln. Das deutlich größere Trockensortimentlager mit Platz für bis zu 18 000 Artikel befindet sich nach Unternehmensangaben derzeit noch in der Testphase. Deshalb wird der Teilbetrieb in Betzigau noch bis in die zweite Jahreshälfte fortgesetzt.

An den vergangenen Wochenenden wurde zunächst nur das Frischelager geräumt, das Trockensortiment bleibt vorerst erhalten. Von den aktuell noch 35 Mitarbeitern haben laut Hippach sieben das Angebot angenommen, künftig in Landsberg zu arbeiten. „Selbstverständlich haben wir all unseren Mitarbeitern ein Angebot gemacht, mit uns nach Landsberg zu wechseln“, erklärte Hans-Georg Maier, Vorsitzender der Geschäftsführung EDEKA Südbayern. Der Großhändler habe daher einen eigenen Shuttle-Service von Betzigau nach Landsberg für diese Mitarbeiter eingerichtet.

Die Zukunft der Betzigauzer Lagerhallen mit seinen Flächen ist unterdessen noch ungewiss. Laut Firmensprecher Alexander Hippach liefen bereits Verhandlungen mit potenziellen Käufern oder Mietern. Die Lagerfläche in der Oberallgäuer Gemeinde beträgt nach EDEKA-Angaben rund 14 000 Quadratmeter.

Neben Betzigau ist auch das oberbayerische Penzberg vom Bau des neuen Zentrallagers betroffen. Auch dort wird das EDEKA-Lager im Laufe des Jahres geschlossen und ebenfalls verkauft oder vermietet.   Matthias Matz

Auch interessant

Meistgelesen

Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Indien trifft Allgäu
Indien trifft Allgäu
Gewinnspiel: Wir verlosen Ferien-Freizeitpakete im Wert von 5.000 Euro
Gewinnspiel: Wir verlosen Ferien-Freizeitpakete im Wert von 5.000 Euro
Zwischen Romantik und Realität
Zwischen Romantik und Realität

Kommentare