Durch Schnee verzögert

Druck bei Umbauarbeiten am Stadtpark Kempten

+
Schonend: Arbeiter saugen Erdreich von den Wurzeln der Stadtparkbäume.

Kempten – Eine zweiwöchige Verzögerung ist nach anfangs schlagkräftigen Umbauarbeiten nun in die Umgestaltung des Stadtparks „hereingeschneit“.

Wegen der winterlichen Verhältnisse stocken die Fundamentarbeiten für die Sitz-Überdachungen und die Arbeiten für Festwochen-Schächte und -Leitungen. „Unsere Hoffnung ist, dass wir nächste Woche wieder mit vollem Einsatz dabei sein können“, sagte im jüngsten Bauausschuss Tiefbauamtsleiter Markus Wiedemann, der noch „keinen Alarm“ schlägt. 

Obwohl der Zeitplan eng gesteckt und kein wirklicher Puffer vorgesehen ist – eigentlich sollten die Arbeiten bis auf die zweiwöchigen Weihnachtsferien nicht unterbrochen werden –, sei die Festwoche erst in Gefahr, wenn die Baumaschinen zwei Monate ruhen, erklärte der Tiefbauamtsleiter dem Kreisbote auf Nachfrage. Während Januar und Februar neben den Fundamentarbeiten dafür reserviert sind, Schächte, Leerrohre, Kabel und Leitungen einzuziehen, stehen im März und April schon die Tragschichten, die Betonfertigteile und die Entwässerungsrinne auf der Agenda. 

Von diesem Zeitpunkt an sollen sich auch die Pflasterarbeiten bis Mitte Juli hinziehen. Besondere Sorgfalt/Pflege habe man bei den Arbeiten im Stadtpark den alten Bäumen zuteilwerden lassen. Wurden die Wurzeln bei den Fräsarbeiten beschädigt, habe ein Baumgutachter „Schutzmaßnahmen“ eingeleitet. Und zwischen den Wurzeln sei der Boden nicht gefräst, sondern abgesaugt worden. Ein „tragfähiges Baumsubstrat“ ersetzt an dieser Stelle nun die ursprüngliche Erde. Mit Spülbohrungen und anschließend eingezogenen Schläuchen von der Erdoberfläche bis hin zu den Wurzeln will man die Bäume bewässern und über Mykorrhizapilze mit Nährstoffen versorgen. Bereits jetzt hätten die grünen Riesen auf diesem Wege Unterstützung erhalten. 

suk

Auch interessant

Meistgelesen

Besorgter Flaneur versorgt den Fischerjungen
Besorgter Flaneur versorgt den Fischerjungen
Der Klinikverbund Allgäu ist bereit für Covid-Patienten
Der Klinikverbund Allgäu ist bereit für Covid-Patienten
Die Polizei appelliert an die Bürger sich an die Ausgangsbeschränkung zu halten
Die Polizei appelliert an die Bürger sich an die Ausgangsbeschränkung zu halten
Unsicherheit um Covid-19 Tests: Dr. Matthias Sauter vom Klinikum Kempten klärt auf
Unsicherheit um Covid-19 Tests: Dr. Matthias Sauter vom Klinikum Kempten klärt auf

Kommentare