Durchwachsenes Wetter

Der Allgäutag in Isny war teilweise etwas feucht

+
Die Regionalstände am Marktplatz fanden reges Interesse.

Isny – Jedes Jahr begrüßen die Isnyer ihre Nachbarn aus dem „Bayerischen“ und freuen sich über viele Besucher. Auch in diesem Jahr haben viele den Feiertag zu einem Besuch bei den württembergischen Nachbarn genutzt und für Trubel auf dem gleichzeitig stattfindenden Wochenmarkt und in den Fußgängerzonen gesorgt.

Vor dem Hallgebäude konnte man sich über die Stadtplanung informieren, in den Geschäften waren mit Sonderaktionen besondere Kaufanreize geboten und das Gedränge an den Regionalständen auf dem Marktplatz sorgte für Volksfeststimmung.

Immer wieder ging der Blick in den Himmel, der sich recht grau zeigte und manchmal erste zaghafte Regentropfen hinunter sandte. Gegen 17 Uhr war dann erst einmal fünfzehn Minuten richtig Regen angesagt. Das war für einige der Besucher der rechte Zeitpunkt, sich einen neuen Regenschirm zuzulegen. Dann aber zeigte sich, dass auch die Sonne einen Logenplatz bekommen konnte. Das war dann ein freundlichen Abschluss der Veranstaltung und der neue Stockschirm konnte wieder als Spazierstock umfunktioniert werden. Insgesamt war es ein schöner Tag für die Besucher und auch bei etwas zurückhaltenden Temperaturen saß man in den Straßencafés. Immerhin ist man vor allem Allgäuer und da ist man an einen kleinen Wettersturz durchaus gewöhnt.

Manfred Schubert

Auch interessant

Meistgelesen

Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
Zeit für Zweisamkeit: Gewinnen Sie zwei Übernachtungen mit Candlelight-Dinner
Zeit für Zweisamkeit: Gewinnen Sie zwei Übernachtungen mit Candlelight-Dinner
Verkehrsminister Reichhart will das Allgäu bei der Vernetzung der Verkehrsverbünde unterstützen
Verkehrsminister Reichhart will das Allgäu bei der Vernetzung der Verkehrsverbünde unterstützen
Wie reagiert der Mammutbaum auf das veränderte Klima?
Wie reagiert der Mammutbaum auf das veränderte Klima?

Kommentare