Beim "Holzhacker" flogen die Späne

D‘Vorälpler Buchenberg feiern 85-jähriges Jubiläum

+
D‘Vorälpler Buchenberg feiern das 85-jährige Jubiläum des Vereins und präsentieren traditionelle Tänze.

Buchenberg – Schon beim Festgottesdienst in der Pfarrkirche St. Magnus in Buchenberg sah man von Weitem, dass ein besonderer Abend für den Trachten- und Heimatverein D‘Vorälpler Buchenberg anbrach.

Mit Trachtlern als Ministranten und Lektoren feierte Pfarrer Stefan Gast einen feierlichen Gottesdienst, den die Jodlergruppe Petersthal und unser Organist Stefan Prestel musikalisch umrahmten. Zum Auszug aus der Kirche hörte ganz Buchenberg die Klänge der Alphornbläser Buchenberg. Im festlich herbstlich dekorierten Saal der Sommerau begrüßten die Büchelbläser die zahlreichen Besucher. 

„Wir gratulieren und freuen uns am aktiven Verein“, so der Tenor der Grußworte. Bürgermeister Toni Barth hob besonders die Pflege der Tradition heraus und sprach zur Freude der Zuhörer im Dialekt. Stellvertretende Landrätin Ulrike Hitzler lobte vor allem das Engagement um die Jugend im Verein und der stellvertretende Gauvorstand Toni Waibel freute sich auf die nächsten 85 Jahre. 

Dieter Häringer führte mit netten Anekdoten durch das vielfältige Programm. Schon vom großen Auftanz waren die Besucher begeistert. Große und kleine Fehla und Buabe drängten sich auf der Tanzfläche. Die Jugendgruppe der Vorälpler zeigte die Sternpolka. Besonderen Beifall erhielten die Nachwuchsspieler Christina Hohl und Felix Dornach mit der Steirischen, die souverän auf der Bühne ihre Stücke vortrugen. 

Die Jodlergruppe Petersthal füllte auch die Sommerau mit Klang und erfreute mit traditionellen und aktuellen Jodlern. Für das Jubiläum hatten die Vorälpler Buchenberg eigens einen neuen Plattler, die Holzrichter-Polka, einstudiert und viel Applaus gab es zum einen für die Trachtler, die die Schaupolka auf der Tanzfläche zeigten und zum anderen für die Geißelschnalzer, die im Takt die Geißeln auf der Empore schnalzen ließen. Eine Überraschung bot die Schellengruppe der Vorälpler, die sich eigens zum Ehrentag wieder zusammenfand. 

Der Patenverein – die Oberargentaler Wengen – begeisterten das Publikum mit dem „Flieger“ und die Blenderbuabe Wiggensbach zeigten mit ihren Sternen beeindruckende Formationen. Flott und schmissig unterhielt den ganzen Abend die Musikkapelle Buchenberg. Das Programm schloss mit dem „Holzhacker“. Dabei flogen die Holzspäne und das Publikum stand, um ja keine der schon fast artistischen Übungen zu verpassen. „Schee wars!, Guat hams ses gmacht! Ein toller Programmpunkt nach dem anderen!“, hörte man vom Publikum. 

Die Vorälpler haben sich entschlossen, auf Ehrengaben zugunsten des Kindergartens St. Magnus in Buchenberg zu verzichten. Die Kinder dürfen sich demnächst über eine Überraschung freuen. Der Trachten - und Heimatverein D‘Vorälpler bedankt sich bei allen Mitwirkenden und Unterstützern, die das 85-jährige Jubiläum zu einem eindrucksvollen Fest gemacht haben mit einem „Vergelt‘s Gott“ . 

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Fotostrecke: Eröffnung des Kempten Museum im Zumsteinhaus
Fotostrecke: Eröffnung des Kempten Museum im Zumsteinhaus
Im Hause Zumstein wurde einst Modegeschichte geschrieben - ab jetzt Museumsgeschichte
Im Hause Zumstein wurde einst Modegeschichte geschrieben - ab jetzt Museumsgeschichte
Gewinne zwei Freistartplätze und sei dabei
Gewinne zwei Freistartplätze und sei dabei
Auf einen Kaffee mit den Schattenfrauen
Auf einen Kaffee mit den Schattenfrauen

Kommentare